FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 16.06.2024 17:04
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Freitag, 31.05.2024
Druckversion
Frank Recktenwald
FEUERWEHR AKTUELL

Übergabe von Schmutzwasserpumpen an die Feuerwehr

Vorschau
Übergabe von Schmutzwasserpumpen an die Feuerwehren Spiesen-Elversberg und Eppelborn (Foto: Landkreis Neunkirchen)
Der Katastrophenschutz im Landkreis Neunkirchen wird stetig aufgebaut! Nachdem ein neues Utility Vehicle (UTV), ein vielseitig einsetzbares Spezialfahrzeug angeschafft wurde, hat Landrat Sören Meng zur Stärkung des Katastrophenschutzes den Wehren in Spiesen-Elversberg und Eppelborn vor Kurzem Schmutzwasserpumpen überreichen können. Diese waren an Pfingsten prompt im Einsatz.

Die letzten Tage haben es wieder unter Beweis gestellt: langanhaltende und wiederkehrende Regenfälle sind nicht ungewöhnlich. Damit die Feuerwehren im Kreis schnell und effektiv auf zukünftige Starkregen- und Hochwasserereignisse reagieren können, sind Schmutzwasserpumpen unverzichtbar. Im Rahmen des Katastrophenschutzes wurden nun insgesamt drei Pumpen angeschafft. Eine weitere Pumpe folgt.

Wehrführer der Feuerwehr Spiesen-Elversberg, Björn Matheis und Eppelborns Wehrführer Andreas Groß nahmen die Pumpen von Landrat Sören Meng, begleitet von Katastrophenschutz-Stabstellenleiter Alexander Koch und Thomas Klos, entgegen. Weiteres Zubehör wird nach Rücksprache mit der Feuerwehr zeitnah beschafft.

„Die Schmutzwasserpumpen sind ein unverzichtbares Instrument in der Arbeit unserer Feuerwehren, das hat sich am Pfingstwochenende gezeigt. Mit Hilfe dieser Pumpen waren die Wehren noch besser gerüstet, um Schäden zu minimieren“, so Landrat Meng bei der Übergabe und bedankte sich für die stetige Einsatzbereitschaft und Hingabe der Wehren. Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack mit Kreisbrandmeister Sascha Cattarius freuen sich über die Beschaffung dieser wichtigen Geräte und erinnerten daran, dass ähnliche Pumpen schon mehrfach dieses Jahr mit großem Erfolg in anderen Gemeinden im Einsatz waren.

Mit einer Pumpleistung von 2.500 Liter pro Minute sind die Wehren in der Lage, effektiv Überflutungen wie bspw. in Flussnähe und in Kellerräumen entgegenzuwirken und Flächen trockenzulegen. Aufgrund des sogenannten Korndurchlass von 80 mm kann sogar stark verunreinigtes Wasser gefördert werden.