FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 30.11.2023 11:46
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Samstag, 07.10.2023
Druckversion
Frank Bonner
FEUERWEHR AKTUELL

Danke für das bisher geleistete im Jahr 2023 – Familenabend des Löschbezirkes Bubach – Calmesweiler

Vorschau
Bubach-Calmesweiler. Zahlreiche Gäste waren der Einladung des Löschbezirkes Bubach – Calmesweiler gefolgt, um im Kreise der aktiven, Jugendwehr und Alterswehrkameradinnen -und Kameraden mit ihren Familien sowie den Helfern, Freunden und Gönnern im Gasthaus Bohlen den traditionellen Familienabend zu feiern.

Löschbezirksführer Frank Bonner konnte als Ehrengäste den Bürgermeister Dr. Andreas Feld mit seiner Gattin Daniela, den Brandinspekteur des Kreises Neunkirchen, Michael Sieslack, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Horst Malter, den Wehrführer Andreas Groß mit seiner Frau Ellen, den Ortsvorsteher Sebastian Michel und den Löschbezirksführer des Nachbarlöschbezirkes Macherbach, Thomas Theis in der Runde der Feuerwehr begrüßen.

Bonner ging auf verschiedene Dinge ein, welche sich im Jahr 2023 ereignet haben. Im Frühjahr wurde an den Löschbezirk ein Flachwasserboot ausgeliefert. Verschiedene Einsätze wurden gemeistert. Herauszustellen sind dabei die Einsätze im Rahmen der Unterstützungseinheit „Waldbrand“ im Juni in Wiebelskirchen sowie der Einsatz beim Brand des Getreidefeldes auf dem Bolzenberg.
Der Tag der offenen Tür wurde erfolgreich durchgeführt und in dessen Rahmen das Flachwasserboot eingeweiht und auf den Namen „Hanna“ getauft. „Dieses „Großprojekt“ Tage der offenen Tür konnte nur durch die Mithilfe so vieler aus den Reihen der Feuerwehr, der Familien, den Eltern der Jugendwehrangehörigen sowie mit Hilfe aus dem persönlichen Freundeskreis, befreundeter Vereine und Institutionen gemeistert werden“ so Bonner. Dafür dankte der Löschbezirksführer den Anwesenden, besonders den Frauen und Partnerinnen für ihr Engagement. Ebenso ging Bonner auch auf die kommenden Veranstaltungen ein, bei denen der Löschbezirk das „Dorfgeschehen“ unterstützt. So etwa beim St. Martinsumzug oder der Gedenkfeier zum Volkstrauertag.

Bürgermeister Feld erwähnte auch den Einsatz im Rahmen der Sprengung des Geldautomaten in Bubach. „Mit solch einer Zerstörung hatte niemand gerechnet“, so der Bürgermeister. „Die Zusammenarbeit zwischen Polizei, Technischem Hilfswerk und Feuerwehr habe bei diesem Einsatz hervorragend funktioniert“, so Feld. Er dankte den Familien für das Verständnis, welches für die Tätigkeit in einer Feuerwehr aufgebracht werden muss.

Der Brandinspekteur sowie der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes schlossen sich den Worten des Dankes an. Ortsvorsteher Sebastian Michel dankte der Feuerwehr für die Unterstützung während des Jahres und überreichte eine Spende an den Löschbezirk.

Wehrführer Andreas Groß dankte dem Löschbezirk für die engagierte Arbeit und wünschte den Anwesenden einen fröhlichen Abend im Kreise der Feuerwehr.

Im Anschluss wurde Elias Kron zum Feuerwehrmann befördert. Simon Groß ist ab sofort Oberlöschmeister. Joachim Groß trägt ab jetzt den Dienstgrad Brandmeister.
Für 40-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr wurde Klaus Zangerle mit einem Geschenk der Gemeinde geehrt. Ebenso erfolgte für Klaus Zangerle eine Ehrung des Kreisfeuerwehrverbandes ebenfalls für 40 Jahre in der Feuerwehr. Joachim Groß wurde für 35- jährige Zugehörigkeit in der Feuerwehr mit dem silbernen Feuerwehrehrenzeichen am Bande geehrt, welches der Brandinspekteur im Namen des Innenministers überreichte.

Nach einem reichhaltigen Abendessen wurden die Anwesenden im Saale von Darbietungen und Tänzen der Jugendwehr und von der Tanzgruppe der aktiven Wehr unterhalten.

Der Löschbezirk Bubach – Calmesweiler gratuliert den geehrten und Beförderten recht herzlich.