FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 26.06.2022 22:12
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Sonntag, 15.05.2022
Druckversion
Frank Recktenwald
FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung im Löschbezirk Dirmingen

Vorschau
Jahreshauptversammlung im Löschbezirk Dirmingen
Dirmingen. Am vergangenen Sonntag hatte der Feuerwehrlöschbezirk Dirmingen zu seiner Jahreshauptversammlung in das Gerätehaus eingeladen. Auf dem Programm standen unter anderem die Berichte des Löschbezirksführers Heino Molter.

Sehr gerne waren Bürgermeister Andreas Feld als Chef der Wehr sowie der Wehrführer Andreas Groß der Einladung aus Dirmingen gefolgt. Der Löschbezirk, das zeigte der Blick in die Statistik, ist gut aufgestellt. Mit insgesamt 71 Mitgliedern, darunter 43 Aktive sowie 13 Mitglieder im Nachwuchsbereich der Feuerwehr, ist man in Dirmingen gut aufgestellt.

"Ich danke allen Aktiven in der Feuerwehr. Sie sind für unsere Sicherheit an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr im Einsatz. Dabei müssen nicht nur ihre Partner und Kinder oft auf sie verzichten, sie begeben sich manchmal auch in Lebensgefahr, um so das Leben anderer zu retten“, betonte Bürgermeister Feld.

Geehrt wurde am Sonntagnachmittag für 20 Jahre aktiver Dienst in der Feuerwehr Hauptfeuerwehrmann Patrick Freudenberg. Er ist auf den Tag genau – am 15. Mai 2002 – in die Jugendwehr eingetreten. „Langjährige Treue ist für die Arbeit in der Feuerwehr unverzichtbar. Männer und Frauen, die sich über Jahrzehnte in der ehrenamtlichen Feuerwehrarbeit engagieren, sind die Garanten für Kontinuität“, betonte der Bürgermeister.

In die Ehrenabteilung übernommen wurde Oberlöschmeister Stephan Blum, vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister befördert wurde am Sonntag Rainer Weber. Er hat die Ausbildung „Gruppenführer“ im April 2022 erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Ehrungen wurden auch drei Mitglieder in bestimmte Funktionen berufen. So ist Max Zöllner Atemschutzbeauftragter im Löschbezirk Dirmingen, zu seinem Stellvertreter wurde David Spindler berufen.

Das Amt der stellvertretenden Beauftragten der Jugendwehr im Löschbezirk hat ab sofort Stephanie Kuhn inne. Bürgermeister Feld gratulierte zusammen mit Wehrführer Groß allen Feuerwehrleuten und wünschte allen verletzungsfreie Einsätze und weiterhin viel Erfolg, aber auch viel Freude, bei der Freiwilligen Feuerwehr.