FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 16.01.2022 19:16
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Freitag, 07.01.2022
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Eine besondere Auszeichnung für Wolfgang Braun

Vorschau
Verdiente Feuerwehrmänner aus dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler wurden geehrt und befördert
Bubach-Calmesweiler. "Dies ist nicht der Rahmen, den wir sonst immer haben", resümierte Bürgermeister Dr. Andreas Feld zur Begrüßung in der Hirschberghalle. Sonst wurden Ehrungen und Beförderungen immer im Rahmen der Hauptversammlung oder am Familienabend vorgenommen, doch wegen Corona sind diese Veranstaltungen nun schon im zweiten Jahr nicht möglich gewesen.

Doch dem Bürgermeister war es wichtig, jetzt endlich verdiente Feuerwehrmänner trotz der Pandemiesituation auszuzeichnen. Deshalb waren eine kleine Auswahl an Ehrengästen und Feuerwehrleuten am Abend des 07. Januar 2022 zu einer kleinen Feierstunden in die Hirschberghalle eingeladen worden. "Feuerwehrarbeit ist eine Arbeit, die nicht bezahlt wird, aber für uns alle unbezahlbar ist", sagte Feld auch im Rückblick auf die Einsätze in den vergangenen Tagen.

Wolfgang Braun erhielt das Deutsche Feuerwehrehrenkreuz in Silber vom Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Horst Malter
Auch Löschbezirksführer Frank Bonner erklärte, dass Ehrungen und Beförderungen der eine Lohn für eine ehrenamtliche Tätigkeit sind, die nicht mit Geld bezahlt wird. Da auch in diesem Jahr die Hauptversammlung des Löschbezirks wegen Corona ausfallen wird, war es ihnen wichtig, diese Ehrungen jetzt in kleinem Rahmen und konform mit dem Corona-Bestimmungen vorzunehmen.

Bürgermeister Feld beförderte Stefan Schneider vom Anwärter zum Feuerwehrmann und Simon Groß vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister. Eine Ehrung für 40 Jahre Dienst in der Feuerwehr erhielten Joachim Kunz und Stefan Morbe.

Der Brandinspekteur des Landkreises Neunkirchen, Michael Sieslack, ehrte Manuel Braun und Dominik Schallmo mit dem Bronzen Ehrenzeichen am Bande für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr, Thorsten Zawar erhielt für 35 Jahre Mitgliedschaft das Silberne Ehrenzeichen am Bande.

Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Horst Malter, zeichnete Stefan Morbe und Jochen Kunz für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr aus.

Eine ganz besondere Überraschung hatte Löschbezirksführer Frank Bonner für den stellvertretenden Wehrführer Wolfgang Braun vorbereitet: Er erhielt mit dem Deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber die zweithöchste Auszeichnung, mit der ein Feuerwehrangehöriger ausgezeichnet werden kann. Braun hatte vor seiner Mitarbeit in der Wehrführung als Löschbezirksführer die Geschicke des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler gelenkt und ist seit 45 Jahren in der Ausbildung tätig. Dafür gab es auch eine kleine Aufmerksamkeit von Ortsvorsteher Werner Michel.