FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 12.12.2019 17:47
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Samstag, 19.10.2019
Druckversion
Hans-Werner Guthörl
Top JUGENDFEUERWEHR

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Löschbezirk Dirmingen

Vorschau
Dirmingen. Bereits um 09:00 Uhr am Samstagmorgen startete der Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr aus dem Löschbezirk Dirmingen. Alle traten Ihren Dienst pünktlich an. Es wurden die Schlaflager und die Kantine im Schulungsraum eingerichtet. Innerhalb der nächsten 24 Stunden sollten sie in das Leben eines Berufsfeuerwehrmannes Einblick erhalten.

Nach dem Einrichten im Gerätehaus wurden die Mannschaften auf die beiden Fahrzeuge verteilt. Dabei war der HLF20 mit einer Gruppe voll besetzt und der LF16 konnte noch mit Staffelstärke seinen Dienst aufnehmen. Der erste Einsatz ließ nicht lange auf sich warten. Ein Brand in der Freizeitanlage Finkenrech musste bekämpft werden. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung kehrten die Wehrleute in das Gerätehaus zurück und machten die Fahrzeuge wieder Einsatzbereit. Danach folgte etwas Freizeitbeschäftigung. Bis zum nächsten Einsatz.

Fabian Schorr war derweil damit beschäftigt ein Essen für die Kinder zu kochen. Es gab hier Nudeln mit Hackfleischsoße. Ein Mannschaftsteil deckte die Tische ein, der andere Mannschaftsteil war nach dem Essen mit Spüldienst dran.

Es folgten über den Tag hinweg noch der eine oder andere Einsatz, der letzte dann gegen 21:00 Uhr. Zwischendurch wurde noch gemeinsam zu Abend gegessen. Nach 21:00 Uhr gab es noch etwas Programm, dann kehrte die Nachtruhe ein.

Sonntagmorgen um 06:00 Uhr gab es wieder ein Alarm und die verschlafene Mannschaft musste ausrücken.
Der Berufsfeuerwehrtag endete um 09:00 Uhr, nachdem alles wieder aufgeräumt und die Löschfahrzeuge wieder Einsatzbereit waren. Für die Kinder der Jugendfeuerwehr waren diese 24 Stunden sicher ein tolles Erlebnis.

Die Löschbezirksführung des LB Dirmingen bedankt sich bei allen Helfern, die den Berufsfeuerwehrtag möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank geht an die Jugendwarte Stefan Wagner und David Spindler, die hier eine hervorragende Vorarbeit geleistet haben. Unterstützung fanden sie durch: Philipp Lenz, Fabian Schorr, Uwe Schulz, Andreas Zöllner, Luca Heinen, Heino Molter und Hans-Werner Guthörl.