FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 17.11.2019 23:13
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Samstag, 21.09.2019
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Neue Löschbezirksführung für den fussionierten Löschbezirk Humes-Hierscheid gewählt

Vorschau
Die Mannschaft im neuen Löschbezirk Humes-Hierscheid
Humes-Hierscheid. Der Brandschutzbedarfsplan der Gemeinde Eppelborn hatte schon seit langem eine Zusammenlegung der Löschbezirke Hierscheid und Humes empfohlen. Denn die schwierige Situation der Tagesverfügbarkeit der Feuerwehrleute hatte schon vor einigen Jahren dazu geführt,dass zu allen Einsätzen in Hierscheid oder Humes beide Löschbezirke zusammen alarmiert wurden. Um diese Zusammenarbeit auch organisatorisch zu festigen, wurde von beiden Löschbezirken die Möglichkeit einer Fusionierung überdacht.

Schon Anfang des Jahres wurden deshalb Gespräche mit der Mannschaft geführt, wie ihre Meinung zu einer Zusammenlegung der beiden Löschbezirke ist. Dabei wurden überwiegend positive Stimmen laut. Mit einer Änderung der Brandschutzsatzung hat dann der Gemeinderat am 20.08.2019 die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen.

Durch den Zusammenschluss wurden auch Neuwahlen der Löschbezirksführung notwendig, die am vergangenen Wochenende unter dem Vorsitz des Beigeordneten Sebastian Michel mit der Teilnahme von Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset stattfanden. Dabei wurde der bisherige Löschbezirksführer von Humes, Thomas Bastuck, mit 31 von 35 Stimmen zum Löschbezirksführer des neuen gemeinsamen Löschbezirkes Humes-Hierscheid, Patrick Hoffmann wurde mit 30 und Patrick Behr mit 31 Stimmen zum ersten bzw. zweiten Stellvertreter gewählt.

"Mit dem jetzt durchgeführten Zusammenschluss zum neuen Löschbezirk Humes-Hierscheid ist deshalb ein wichtiger Schritt unternommen worden, auch in Zukunft über eine schlagkräftige Feuerwehr in den beiden Ortsteilen Hierscheid und Humes zu verfügen." Dieser Auffassung waren die teilnehmenden Gäste, der Kreisbrandmeister Michael Schuh, der zukünftige Bürgermeister Dr. Andreas Feld sowie die beiden Ortsvorsteher von Humes, Karl Barrois, und Hierscheid, Marco König, wie sie in ihren Dankesworten betonten.

Mit der Wahl am vergangenen Wochenende ist ein wichtiger Grundstein gelegt worden. Als nächstes wird das Einsatzfahrzeug aus Hierscheid nach Humes umziehen.

"Ich bin auf beide Löschbezirke stolz, dass sie diesen Weg gemeinsam und aus freien Stücken gehen. Das ist ein wichtiger und richtiger Schritt in die Zukunft", so Wehrführer Andreas Groß.

Für die Zukunft wird auch eine räumliche Zusammenlegung mit einem 1-Standort-Konzept angestrebt. DIe dazu notwendigen Maßnahmen werden in den zuständigen Gremien diskutiert und ausgearbeitet werden müssen.

Zum Abschluss der Wahl bedankte sich Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset bei den Gewählten, dass sie sich ehrenamtlich für diese Führungsfunktionen in der Feuerwehr zur Verfügung stellen und damit eine große Verantwortung übernehmen.