FEUERWEHR EPPELBORN
Freitag, 22.11.2019 17:11
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Montag, 19.08.2019
Druckversion
René Finkler
Top FEUERWEHR AKTUELL

Waldfest des Löschbezirks Habach

Vorschau
Habach. Im Zeitraum vom 17.08. – 19.08.2019 veranstaltete der Löschbezirk Habach sein alljährliches Waldfest auf dem Festplatz am Sportplatz.

Trotz starkem Regen am Samstagabend ließen es sich viele Feuerwehren aus der Gemeinde und der Umgebung sowie weitere Besucher nicht nehmen um gemeinsam mit dem Löschbezirk Habach den Auftakt des Waldfestestes zu feiern.

Umrahmt von Live Musik mit der Band „Fire Light“ wurde dem Regen getrotzt und es wurde bis in die Nacht hinein gefeiert, obwohl sich überall Pfützen bildeten. Als Ehrengäste am Samstagabend konnte Löschbezirksführer René Finkler den Kreisbrandmeister des Landkreis Neunkirchen, Michael Schuh und den Stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Eppelborn Thorsten Fuchs herzlich begrüßen.

Zum Frühschoppen und Mittagessen am Sonntag meinte es Wettergott Petrus gut mit den Floriansjüngern und lies ab und an die Sonne durch die dichte Wolkendecke scheinen, sodass zahlreiche Festbesucher zum Mittagessen in den Habacher Wald strömten. Darunter zählten unter anderem Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack, Landesbrandinspekteur a.D. Hans-Jürgen Olliger, Ortsvorsteher Peter Dörr, MdL Alwin Theobald und der künftige Bürgermeister der Gemeinde Eppelborn Dr. Andreas Feld.

Gegen 16 Uhr präsentierte sich die Jugendfeuerwehr Habach mit Unterstützung der Jugendfeuerwehren Eppelborn und Hierscheid mit einer Schauübung, welche souverän vom Feuerwehrnachwuchs abgearbeitet wurde.

Zahlreiche Zuschauer, Eltern und Kinder haben sich um das Übungsgelände versammelt um sich die Leistung der Jugendlichen anzuschauen. Mit dabei unter anderem auch MdB Torbjörn Kartes, Gemeindejugendfeuerwehrbeauftragter Christopher Steil sowie seine Stellvertreterin Eva-Maria Herrmann.
Allerdings pünktlich zum Abendessen setze wieder ein starker Regenschauer ein, aber auch hier zeigte sich die Wertschätzung der Bevölkerung, sodass trotzdem immer wieder Besucher zu ihrer Feuerwehr auf den Festplatz pilgerten.

Wie es in Habach Tradition ist wurden selbstverständlich auch am Montagabend wieder die Klappen des Festplatzes zum Dämmerschoppen geöffnet. Bei tollem Wetter füllte sich der Festplatz sehr schnell.
Zur Unterhaltung der Gäste spielte der Fanfarenzug der Freiw. Feuerwehr Eppelborn unter der Leitung von Marino Trenz.

Am letzten Festtag konnte neben der Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset auch der Wehrführer der Feuerwehr Eppelborn Andreas Groß mit seinem Stellvertreter Wolfgang begrüßt werden.
Das Festtreiben wurde aber schlagartig für die Feuerwehrangehörigen unterbrochen als die Funkmeldeempfänger der Kameraden und Kameradinnen aus Bubach, Eppelborn, Wiesbach und Habach Alarm schlugen.

Die Brandmeldeanlage des psychiatrischen Pflegeheim Haus Hubwald hatte ausgelöst. Sofort wurde Alles stehen und liegen gelassen um zum Einsatzort zu eilen. Vor Ort stellte sich dann schnell heraus, dass keine Schadenslage vorliegt. Ein Bewohner hatte wieder einmal einen Druckknopfmelder eingeschlagen, gedrückt und somit die Anlage ausgelöst.

Bei Rückkunft der Habacher Einsatzkräfte auf ihrem Festplatz staunten diese nicht schlecht, als Gäste, Kameraden der Altersabteilung und Ehefrauen der Wehrleute hinter den Zapfhähnen standen und den regen Festbetrieb am Laufen hielten. Nach dem Einsatz wurde dann bei spät sommerlichen Temperaturen bis in den nächsten Tag gefeiert.

An dieser Stelle möchte sich der Löschbezirk Habach bei allen Besuchern und Helferinnen und Helfern ganz herzlich für die tatkräftige Unterstützung bedanken.