FEUERWEHR EPPELBORN
Samstag, 16.11.2019 00:13
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Sonntag, 19.05.2019
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Mannschaft aus Wiesbach belegt den 2.Platz beim 1. Schaumbergturmlauf in Tholey

Vorschau
202 Treppenstufen bis hoch zur Aussichtsplattform des Schaumbergturms mussten mit voller Montur erklommen werden (Foto: Bohnenberger)
Wiesbach. Für unsportliche Zeitgenossen war das sicher nichts: Mit fast 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ging am 19. Mai 2019 der erste Schaumberg-Turmlauf, organisiert von der Feuerwehr der Gemeinde Tholey, über die Bühne.

Dabei galt es für die Sportlerinnen und Sportler, die 202 Treppenstufen bis hoch zur Aussichtsplattform des Schaumbergturms in möglichst kurzer Zeit zu überwinden. Mitmachen bei dieser schweißtreibenden sportlichen Herausforderung können nicht nur Feuerwehrangehörige, sondern alle Sportbegeisterte, egal wie alt sie sind.

Von der Feuerwehr Eppelborn nahm eine Mannschaft aus dem Löschbezirk Wiesbach an dem Wettkampf teil. Dabei mussten sie in der Feuerwehrbekleidung, also mit Feuerwehrhose, Feuerwehrjacke, Helm, Handschuhen und einem14kg schweren Atemschutzgerät auf dem Rücken die 202 Stufen des Schaumbergturms hinauf laufen.

Die Mannschaft aus dem Löschbezirk Wiesbach erreichte den 2. Platz (Steil Christopher, Glaub Alexander, Brill Fabian, Schweitzer Michael, Cichon Leon und Jakob Frank)
Oben angekommen musste man eine Hupe drücken, damit der nächste Läufer das Signal zum Start bekam. Die Staffel mit 6 Läufern aus dem Löschbezirk Wiesbach erreichte in einer super Zeit von 10 Minuten und 49 Sekunden den zweiten Platz. Von hoch oben konnte die tolle Aussicht über das Schaumberger Land genossen und neue Kraft getankt werden. Runter ging es dann etwas entspannter mit dem Aufzug.

Bürgermeister Hermann Josef Schmidt zeigte sich bei der Siegerehrung, zu der auch Ministerpräsident Tobias Hans auf den Schaumberg gekommen war, in mehrfacher Hinsicht beeindruckt: Zum einen von dem sportlichen Ehrgeiz und dem Elan, mit dem die Starterinnen und Starter die elf Stockwerke erklommen. "Das ist eine echte Herausforderung und verdammt anstrengend, zumal die letzten vier Stockwerke im Inneren des Turmes gelaufen werden mussten. Darum gratuliere ich nicht nur den Gewinnern, sondern Allen, die mitgemacht haben."

Vom Startgeld bei den Erwachsenen gehen je zwei Euro an die Aktion "Herzensache", die hilfsbedürftige Kinder im Saarland, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg unterstützt. Vom Startgeld des Truppenlaufs werden je vier Euro pro Team an "Herzenssache" gespendet, beim Staffellauf sind es sogar zehn Euro pro Team.