FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 19.11.2019 01:57
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Sonntag, 05.05.2019
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Offene Türen bei der Feuerwehr im Löschbezirk Eppelborn

Vorschau
Impressionen vom Tag der offenen Tür im Löschbezirk Eppelborn
Eppelborn. Zum Tag der offenen Tür bei der Eppelborner Feuerwehr ging es gleich zu Beginn mit Musik und Gaudi hoch her. Bei den Feuerwehrspielen am Samstagnachmittag galt es für die fünf startenden Mannschaften der Löschbezirke der Gemeinde Eppelborn ihre Geschicklichkeit in den Feuerwehr-Disziplinen Leinenzielwurf, Schlauchkegeln und beim Wasserparkour zu beweisen. Sieger und damit Gewinner eines 30 Liter Bierfasses wurde die Mannschaft Dirmingen. Aber auch für die Zwei- und Drittplatzierten gab es meterweise Bier zu gewinnen.

Schirmherrin und Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset kam in diesem Jahr die Ehre zuteil, zur offiziellen Eröffnung den Faßanstich vorzunehmen und zusammen mit den Ehrengästen den Neuzugängen in die Jugend- und aktive Wehr zu gratulieren. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung ließ das DJ Team Lampenfieber mit heißen Rhythmen den Boden in der Feuerwehrgarage beben.

Der Sonntag begann eher gemächlich mit einem gemütlichen Frühschoppen und nahm mit dem Konzert des Instrumentalvereins Eppelborn gewaltig an Fahrt auf. Beim anschließenden Freundschaftspielen der Musik- und Fanfarenzüge des Fanfarenzuges des Löschbezirks Eppelborn gab es musikalisch mitreißende Einlagen auf Tischen und Bänken zu bewundern. Unterdessen konnten sich die Kinder auf der Hüpfburg austoben und beim Kinderschminken das Gesicht bunt bemalen lassen.

Impressionen vom Tag der offenen Tür im Löschbezirk Eppelborn
Ein weiterer Programmhöhepunkt war die große Schauübung der Jugendfeuerwehr. Unter Leitung von Jugendbetreuer Markus Leidinger hatte der Feuerwehrnachwuchs seine Aufgaben meisterhaft und erstaunlich schnell im Griff. Die lodernden Flammen aus den meterhoch gestapelten Holzkisten waren schnell gelöscht. Es hat sich gezeigt, dass dank der guten Ausbildung auch auf die Jugendwehr Verlass ist.

Aber was wäre ein Feuerwehrfest ohne gutes Essen und Trinken? Schwenker, Lyoner, Rostwurst, Schnitzel mit verschiedenen Soßen und Gefüllte sowie der selbst gebackene Kuchen verwöhnten kulinarisch die Festgäste.

Schirmherrin Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, die Löschbezirksführung und der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Löschbezirk Eppelborn zeigten sich sehr zufrieden über das trotz des teilweise schlechten Wetters gut besuchte Fest und das Interesse der Bevölkerung an der Arbeit der ehrenamtlichen, freiwilligen Feuerwehr. Die Verwaltungschefin dankte allen Beteiligten für die hervorragende Ausrichtung dieses Events.

Ein ganz besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr wieder allen fördernden Mitgliedern, den Gewerbetreibenden, die Plakate in ihren Geschäftsräumen ausgehängt hatten, den Anwohnern in der Schleid- und der Kossmannstraße für das geduldige Ertragen des Festlärms, den Frauen und Freundinnen der Wehrmänner, allen Helfern sowie ein ganz besonderes Dankeschön für die zahlreichen Kuchenspenden.