FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 23.06.2021 22:19
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Druckversion
René Finkler
Top TECHNIK

Tragkraftspritzenanhänger TSA

Vorschau
TSA
Der Tragkraftspritzenanhänger (TSA) ist ein einachsiger, geschlossener mit einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe, insbesondere einer Tragkraftspritze und wird in Verbindung mit den Fahrzeugen, die die jeweilige Mannschaft transportieren, angewendet. Der TSA transportiert die fast gleiche Beladung wie ein Tragkraftspritzenfahrzeug und dient dazu, einen ersten Löschangriff einzuleiten, bei der Wasserförderung über lange Wegstrecken oder bei Unwettereinsätzen zu helfen.
Tragkraftspritzenanhänger waren bis 1992 nach DIN 14520 genormt.
Die Beladung dieses Anhängers enthält neben Saugschläuchen, B-Schläuchen und C-Schläuchen auch eine Tragkraftspritze (TS 8/8, nach neuer Norm PFPN 10/1000 Portable Fire Pump Normal Pressure), die eingeschoben im Heck des Anhängers untergebracht ist. Zusätzlich sind Gerätschaften nach DIN zur Wasserentnahme, Wasserförderung und Wasserabgabe untergebracht.

Der Tragkraftspritzenanhänger wurde am 13. Juli 2011 außer Dienst gestellt.

Quelle: www.wikipedia.org