FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 26.06.2022 21:52
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Samstag, 09.04.2022
Druckversion
Frank Recktenwald
EINSATZBERICHT

Wohnhaus nach Zimmerbrand unbewohnbar

Vorschau
Zimmerbrand im Birkenweg
Eppelborn. Die Löschbezirke Eppelborn und Bubach-Calmesweiler wurden nach einer einsatzreichen Nacht gegen 04:52 Uhr des 09. April 2022 zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Die Anwohner eines Einfamilienhauses im Eppelborner Birkenweg hatten in den frühen Morgenstunden durch einen glücklichen Zufall Brandgeruch bemerkt. Sie alarmierten umgehend die Feuerwehr und retteten sich ins Freie.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ging man zuerst von einem Kaminbrand aus. Von der Straße aus war auch ein Flammenschlag und Funkenflug aus dem Schornstein zu erkennen. Doch bei der Kontrolle des völlig verqualmten Erdgeschosses konnte ein offener Brand in einem der Zimmer festgestellt werden. Über die Drehleiter der Feuerwehr Lebach, die vom Einsatzleiter nachgefordert worden war, wurde der Schornstein von oben geöffnet und kontrolliert.

Parallel dazu startete der Innenangriff mit einem C-Rohr im Erdgeschoss. Unter Atemschutz musste das betroffene Zimmer ausgeräumt und das Brandgut vor dem Anwesen abgelöscht werden. Mehrfach wurde mit der Wärmebildkamera nach versteckten Glutnestern gesucht und nachgelöscht. Zur Kontrolle von Schornstein und Heizungsanlage wurde auch der Bezirksschornsteinfegermeister zur Einsatzstelle gerufen.

Die genaue Brandursache ist unbekannt und muss jetzt durch Gutachter festgestellt werden. Das Wohnhaus ist durch den Brand und den damit verbundenen Brandrauch unbewohnbar und muss saniert werden. Die beiden Anwohner blieben unverletzt. Ein großer Dank gilt den Nachbarn, die sich um die betroffene Familie kümmerten und die Einsatzkräfte mit heißem Kaffee versorgten.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen