FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 20.11.2017 14:33
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 11.02.2006
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Feuerwehrmänner sind jetzt fit im Umgang mit der Kettensäge

Vorschau
Unter fachkundiger Anleitung erlernten die Feuerwehrleute den sicheren Umgang mit der Motorsäge
Ob bei Sturmschäden oder nach dem Einsturz von Gebäuden: Die Motorkettensäge ist ein wichtiges Werkzeug bei Einsätzen der Feuerwehr im Rahmen der technischen Hilfeleistung. Doch der Einsatz ist nicht ungefährlich und setzt eine fundierte Ausbildung voraus.

Deshalb nahmen jetzt 12 Mitglieder aus mehreren Löschbezirken der Feuerwehr Eppelborn an einem besonderen Lehrgang an der Forstarbeitschule in Eppelborn teil. An zwei Samstagen erlernten sie das notwendige theoretische und praktische Wissen, um in Zukunft Kettensägen sicher einsetzen zu können.

Unter fachkundiger Anleitung eines erfahrenen Ausbilders aus dem Forstwesen wurde am ersten Samstag der theoretische Teil des Lehrgangs absolviert. Unfallverhütungsvorschrift und das Vorstellen der unterschiedlichen Schneidetechniken bildeten dabei das Grundwissen der Arbeit mit der Motorsäge.

Der zweite Lehrgangstag stand dann ganz im Zeichen der Praxisausbildung. Was in der Woche zuvor an Wissen vermittelt wurde, konnte jetzt an stehenden und liegenden Hölzern trainiert werden. Ausbildungsschwerpunkt für den Einsatz der Motorsäge im Feuerwehrdienst bildete dabei das Schneiden von unter Spannung stehenden Bäumen nach Stürmen.

Wartung und Pflege des Ausrüstung standen als Abschluss auf dem Lehrgangsplan. Dabei wurde den Teilnehmern noch einmal ausführlich gezeigt, wie das Werkzeug nach dem Einsatz wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand gebracht werden kann.

Mit dieser Ausbildung stehen der Feuerwehr Eppelborn weitere 12 ausgebildete Einsätzkräfte zur Verfügung, die den Einsatz der Motorsäge sicher beherrschen.