FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 11.12.2018 04:13
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 24.09.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Familienabend mit Hindernissen

Vorschau
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz konnte viele verdiente Feuerwehrmänner für ihre langjährige Tätigkeit auszeichnen
Eppelborn. Dass Feuerwehrmänner immer bereit sein müssen, erlebten die Gäste beim Familienabend des Löschbezirks Eppelborn am 24. September 2005 hautnah. Kurz vor Beginn der Veranstaltung im Gasthaus Bohlen in Bubach-Calmesweiler piepten die Funkmeldeempfänger, und einige Kameraden mussten die Ausgeh- mit der Einsatzuniform tauschen. Sie unterstützten ihre Kameraden des Löschbezirks Dirmingen dabei, die Wasserversorgung zu einer abseits gelegenen Jagdhütte aufzubauen.

Doch für allen anderen begann der Familienabend wie geplant mit der musikalischen Eröffnung durch den Fanfarenzug. In einer kurzen Ansprache dankte Löschbezirksführer Felix Becker den Feuerwehrmännern für die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit. Und auch Bürgermeister Lutz sprach den Feuerwehrmännern und -frauen seinen Dank aus. Er nutzte die Gelegenheit, um Ehrungen für langverdiente Feuerwehrmitglieder auszusprechen. Markus Leidinger, Reinhard Fuchs erhielten eine Auszeichnung für 20 Jahre aktiven Dienst, Stefan Holz für 25 Jahre und Günter Hoffmann, Arnold Laub, Peter Saar, Michael Egler und Günter Klesen sogar für 35 Jahre.

Wehrführer Recktenwald, der durch den Einsatz verspätet kam, erinnerte an die vielen Stunden, die die Feuerwehrmänner und -frauen auch im vergangenen Jahr wieder für den ehrenamtlichen Dienst aufbrachten. Ganz besonders dankte er den Ehefrauen und Partnerinnen der Wehrmänner, die viele Opfer für das Engagement ihrer Männer aufbringen müssen.

Fanfarenzugführer Jörg Olliger zeichnete Peter Saar für seine 35-jährige Mitgliedschaft im Musikzug der Feuerwehr aus. Carlo Trenz und Reinhard Fuchs erhielten für 30 beziehungsweise 20 Jahre Zugehörigkeit die offizielle Auszeichnung der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände.

Dann folgte der gemütliche Teil des Abends. Eine Tombola mit vielen Preisen wartete auf die Anwesenden, und gestärkt vom guten Essen wurde bis spät in die Nacht mit musikalischer Begleitung des Starlight Duo gefeiert und getanzt.