FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Mittwoch, 13.12.2017 21:29
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 23.05.1995
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Vermutlich weit über 100 000 DM Sachschaden

Eppelborn (lh). Gestern gegen 12:30 Uhr wurde der Löschbezirk Eppelborn zu einem Wohnhausbrand in der Straße zur Sandkaul alarmiert. Starke Rauchentwicklung, zum Teil verursacht durch schmorende Kunststoffelemente, ließ die rund 20 Feuerwehrleute in drei Einsatzfahrzeugen nur mit Atemschutz in das Innere des Hauses eindringen. Die vermutliche Brandquelle im Arbeitszimmer des Eigentümers war schnell unter Kontrolle.

Die Ehefrau litt unter Schockeinwirkungen und leichter Rauchvergiftung. Notarzt und Helfer des DRK Eppelborn waren ebenfalls an der Unglücksstelle und versorgten die Betroffene. Das gesamte Haus musste entlüftet werden.

Der Einsatz lief unter der Leitung von Norbert Holz. Kreisbrandinspektor Gerhard Groß und Landesbrandinspektor Hans Jürgen Olliger waren ebenfalls schnell am Unglücksort und griffen in die Rettungshandlungen mit ein.

Nach erster Einschätzung dürfte ein Sachschaden von weit über 100 000 DM zu beklagen sein.

Quelle: Saarbrücker Zeitung