FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Donnerstag, 14.12.2017 01:34
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 30.05.2015
Druckversion
Frank Recktenwald
Top JUGENDFEUERWEHR

Eppelborner Jugendfeuerwehr beteiligt sich an Rekordversuch

Vorschau
Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr beteiligten sich an dem Rekordversuch
Eppelborn. Am 11. April fiel auf der Saarmesse in Saarbrücken der Startschuss. Unter dem Motto "Wir machen Wind für's Saarland. Und Du? rief der Energieversorger energis alle Saarländer auf, Windräder zu basteln und somit den größten Mini-Windpark der Welt in die Heimat zu holen. Prominente Unterstützung gab's durch Anke Rehlinger: Die Ministerin für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr wurde Schirmherrin der Aktion.

Auch die Kids aus den Jugendfeuerwehren Habach und Eppelborn beteiligten sich tatkräftig an der Aktion. Die Jungs und Mädchen bastelten und bemalten zahlreiche Windräder und trugen so zum Rekordversuch bei. Die Jugendbetreuer hatten ausserdem eine kleine Olympiade aus Leinenweitwurf, Dosenwerfen und anderen Spielen vorbereitet, bei der es kleine Preise zu gewinnen gab. Sieger waren am Ende aber alle, und so konnte der Tag bei Schwenkbraten und Rostwürsten abgeschlossen werden.

Wer selbst noch Teil des weltgrößten Mini-Windparks werden will, kann bis zum Saar-Spektakel - vom 7. bis 9. August - sein eigenes Windrad basteln. Dort findet das große Finale des Weltrekord-Versuchs statt: Alle bis dahin gesammelten Windräder werden auf der energis Aktionsfläche unterhalb der Bismarckbrücke aufgestellt.

Natürlich können auch noch vor Ort Windräder gestaltet werden. Am Sonntag, 9. August, wird das Ergebnis ab 15 Uhr auf der Radio Salü-Bühne verkündet und live über die Aktion berichtet.