FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 19.10.2017 14:42
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 12.01.2013
Druckversion
Dirk Kleer
Top FEUERWEHR AKTUELL

Jahreshauptversammlung Löschbezirk Wiesbach 2013

Vorschau
Wiesbach. Am Samstag den 12.01.13 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Löschbezirksführer Günter Neu konnte neben den aktiven Feuerwehrangehörigen des Löschbezirks Wiesbach und den Kameraden der Alterswehr auch die Chefin der Feuerwehr Eppelborn, Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, den Ortsvorsteher von Wiesbach Klaus Herold und den Wehrführer der Feuerwehr Eppelborn Klaus Theis begrüßen.

In seinem Bericht ließ Günter Neu das vergangene Jahr Revue passieren und belegte dies mit einigen Zahlen. So musste die Einsatzabteilung, die zur Zeit aus 44 aktiven Wehrfrauen und -männern + 1 Notfallseelsorgerin besteht, zu insgesamt 21 Einsätzen ausrücken, wobei insgesamt 338 Aktive 403 Stunden im Einsatz absolvierten. Neben den Einsätzen hatte die Einsatzabteilung auch weitere Aufgaben zu bewältigen, wie z.B. Brandwachen, Ordnungsdienste, Arbeitsübungen, Teilnahme am Totensonntag, Überprüfung von Hydranten u.a. Hierbei wurden von 270 Aktiven weitere 753 Stunden absolviert. Hinzu kamen Sitzungen, Arbeitsstunden in bzw. am Gerätehaus und an den Fahrzeugen. Desweiteren fanden in 2012 auch noch 18 Übungen statt, in denen 420 Aktive 989 Stunden absolvierten.

Insgesamt wurde vom Löschbezirks Wiesbach in den unterschiedlichsten Einsätzen, Übungen, Dienstleistungen, Sitzungen, u.a. von 1725 Aktiven 3778 Stunden absolviert. Auch Erwähnung fand die Tatsache, dass mehrere Aktive in 2012 zusätzlich Lehrgänge auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene absolvierten.

Besonders wies Günter Neu auf die Tatsache hin, dass der Feuerwehrdienst sich immer nur als Team absolvieren lässt und bedankte sich in diesem Zusammenhang bei der Mannschaft, den Unterführern, dem Vorstand, dem stellvertretenden Löschbezirksführer Stephan Rein und deren Partner/innen, im Besonderen aber auch bei den Mitgliedern der Alterswehr, die zur Zeit aus 14 Kameraden besteht. Komplettiert wird der Löschbezirk durch 8 Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Im weiteren Verlauf der Versammlung ging Uwe Neu auf die doch umfangreichen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr Wiesbach ein. So wurden von der Jugendfeuerwehr in 2012 28 Gruppenstunden + 4 Termine mit Sport und Spiel, 1 überörtlicher Wettkampf und 1 Zeltlager absolviert. In ihrem Grußwort dankte die Chefin der Feuerwehr, Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset der Wehrführung und insbesondere auch dem Jugendwart für ihre Arbeit. Insbesondere verdiene aber das hohe Engagement der gesamten Mannschaft eine hohe Anerkennung.

Im weiteren Verlauf ihrer Ausführungen wies Frau Müller-Closset darauf hin, dass die Überprüfung der notwendigen Gelder für die Feuerwehr am Laufen sind und mögliche Einsparungen nur soweit eingeplant werden, dass die Sicherheit der Bevölkerung nicht gefährdet ist und ein ausreichender Ausrüstungsstand gewährleistet sein muss. Insbesondere darf die hohe Motivation der Feuerwehrmitglieder nicht gefährdet werden.

Ortsvorsteher Klaus Herold bedankte sich auch im Namen der Bürgerinnen und Bürger von Wiesbach ebenfalls für das große Engagement der Feuerwehr, die neben den feuerwehrtechnischen Aufgaben auch soziale und kulturelle Aspekte beinhaltet.

Wehrführer Klaus Theis bedankte sich im Namen der Wehrführung für die geleisteten Einsätze und äußerte den Wunsch auf eine gute Zusammenarbeit mit der Löschbezirksführung.