FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 22:28
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 10.08.2012
Druckversion
Eric Holzer
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Neuer Schlauchwagen -SW 2000- für den Löschbezirk Eppelborn

Vorschau
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz als Chef der Wehr (Bildmitte) mit den Angehörigen der freiwilligen Feuerwehr des Löschbezirkes Eppelborn vor dem neuen SW 2000
Entsprechend dem Eppelborner Brandschutzbedarfsplan musste der aus dem Jahre 1979 stammende alte Schlauchwagen des Löschbezirkes Eppelborn ersetzt werden. Der Gemeinderat hatte nach Durchführung eines öffentlichen Vergabeverfahrens auf Vorschlag des Rathauschefs bereits Ende 2011 beschlossen, ein entsprechendes Ersatzfahrzeug zu beschaffen. Neben der üblichen Ausstattung nach DIN-Norm hält das Fahrzeug insgesamt 2.000 Meter Schlauchmaterial bereit, um die Löschwasserversorgung optimal durchführen zu können.

Die Gesamtkosten des Neufahrzeuges, das entsprechend den zu erwartenden Einsätzen ausgestattet wurde, belaufen sich auf rund 190.000,00 € (Allradfahrgestell: ca. 84.000 €, feuertechnischer Aufbau ca. 84.000 € und Beladung ca. 22.000 €). Der neue SW 2000 wurde in Görlitz (Sachsen) mit seinem feuerwehrtechnischen Aufbau versehen und von einem dreiköpfigen Abnahmeteam des Löschbezirkes Eppelborn überprüft.

Die Überführung zum Heimatstandort, dem Löschbezirk Eppelborn, fand am vergangenen Wochenende statt. Das wertvolle und technisch sehr gut bestückte Fahrzeug wurde bei seiner Ankunft in Eppelborn bereits von zahlreichen Feuerwehrkameraden und Kameradinnen sowie von Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz zur ersten Inaugenscheinnahme begrüßt.

Mit diesem neuen SW 2000 ist der Löschbezirk Eppelborn für die Zukunft bestens für Einsätze zur Sicherstellung des Brandschutzes gerüstet. Die offizielle Übergabe des Fahrzeuges an die Feuerwehr ist für den 15. August 2012 vorgesehen.

Quelle: Gemeinde Eppelborn