FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Dienstag, 12.12.2017 13:21
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 24.01.2012
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Löschbezirk Habach erhält Ersatz für Mannschaftstransportfahrzeug

Vorschau
Der Löschbezirk Habach erhielt ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Habach. Das ursprüngliche Einsatzfahrzeug der Feuerwehr in Habach, ein 30 Jahre alter VW-Bus Kleintransporter, hatte eine Fahrleistung von mehr als 100.000 km und musste wegen zahlreicher technischer Mängel bereits im Dezember abgemeldet werden. Als Ersatz übergaben Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz und Wehrführer Hermann-Josef Recktenwald jetzt in dieser Woche dem Löschbezirk Habach ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und konnten so die Ausstattung der Habacher Kameraden wieder komplettieren.

Das 9-sitzige Fahrzeug vom Typ Renault Trafic hat einen 84kW starken, sparsamen und modernen Diesel-Einspritzer-Motor. Damit kann es mit insgesamt fast einer Tonne doppelt soviel transportieren (964kg) wie der in die Jahre gekommene alte VW-Bus. Da das Fahrzeug im Gegensatz zu den Löschfahrzeugen im Einsatzfall nicht ortsgebunden ist, wird es für den Transport von zusätzlich benötigten Einsatzkräften und Material zum Einsatzort eingesetzt.

Es ist auch unerlässlich für den Transport von Feuerwehrleuten zu Ausbildungen und Übungen sowie für die Materialbeschaffung und -wartung. Außerdem wird es in Habach für die Ausbildung und Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr des Löschbezirks genutzt.

Als wichtiges Ausstattungsmerkmal verfügt es wie sein Vorgänger auch über eine Anhängerkupplung zum Transport von Feuerwehranhängern. Das Fahrzeug ist damit im wahrsten Sinne des Wortes ein vielseitig einsetzbares Mehrzweckfahrzeug und ergänzt das im Löschbezirk stationierte Löschfahrzeug.

Die Anschaffungskosten für das Neufahrzeug einschließlich aller Anbauten, feuerwehrtechnischen Ausstattungen und die Signallackierung belaufen sich auf rund 30.000 Euro. Dieser Betrag ist in vielfacher Hinsicht lohnend angelegt, so Rathauschef Lutz. Er weist schon jetzt darauf hin, dass Ende März 2012 die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Habach und die beiden neuen Feuerwehrfahrzeuge eingesegnet und offiziell übergeben werden.