FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 23.10.2017 17:18
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Montag, 31.05.2010
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

125 Jahre Feuerwehr Wiesbach und Kreisfeuerwehrtag

Vorschau
Impressionen vom Kreisfeuerwehrtag in Wiesbach
Wiesbach. Bereits im Jahre 1885 bestand eine Freiwillige Feuerwehr in der damals selbstständigen Gemeinde Wiesbach. Besonderer Meilenstein in der langen Geschichte der Wehr war der Neubau des Feuerwehrgerätehauses im Jahr 2002. Das ursprünglich vorhandene Gerätehaus wurde 1951 durch ein Feuerwehrgerätehaus mit Schlauchtrockenturm nördlich des Gemeindehauses ersetzt. Wegen der technischen Entwicklung war auch dieses Gerätehaus bald erneut zu klein und wurde schließlich nach einem Umbau im Jahr 1976 im Jahr 2000 bis auf die Fundamente abgetragen. Am 20. Januar 2002 wurde am "Tag der Offenen Tür" das neue, moderne Feuerwehrgerätehaus durch Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz feierlich übergeben. Die Freiwillige Feuerwehr hatte in Eigenleistung den Innenausbau des Dachgeschosses sowie Arbeiten an der Außenanlage selbst übernommen. Dafür wurden 6.150 persönliche Einsatzstunden ehrenamtlich und kostenlos erbracht.

Impressionen vom Kreisfeuerwehrtag in Wiesbach
Das auch für eine Feuerwehr seltene 125-jährige Jubiläum wurde am vergangenen Wochenende kräftig gefeiert. Die Eröffnungsparty begann am Freitagabend mit der Band "Elliot". Am Samstagnachmittag zeigte die Jugendfeuerwehr ihr Können bei einer Schauübung. Nach der Kranzniederlegung auf dem Friedhof in Wiesbach spielte die Bergkapelle der DSK-Saar auf. Nachmittags fand ein Freundschaftsspielen der Musik-, Spielmanns- und Fanfarenzüge statt. Montags trafen sich die Alterswehrkameraden des Landkreises Neunkirchen in Wiesbach. Anlässlich des Jubiläums fand auch der Kreisfeuerwehrtag der Wehrführungskräfte und Sachbearbeiter des Landkreises Neunkirchen unter Vorsitz von Landrat Dr. Rudolf Hinsberger und dem Kreisbrandinspektor Werner Thom beim Wiesbacher Löschbezirk statt. Bei der Tagung überreichte Dr. Hinsberger dem Wehrführer der Gemeinde Eppelborn, Hermann-Josef Recktenwald, eine Wärmebildkamera, die u.a. bei der Suche nach Verletzten an Unglücksorten eingesetzt werden kann und mit der verdeckte Glutnester und Brandherde lokalisiert werden können.

Impressionen vom Kreisfeuerwehrtag in Wiesbach
Ein Festkommers in der Wiesbachhalle mit großem Zapfenstreich und ein Festumzug durch Wiesbach waren weitere Höhepunkte der Feierlichkeiten. Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz begrüßte vor dem großen Kommers die Vertreter der Wehren und Kommunalpolitiker aus dem Landkreis Neunkirchen in der Wiesbachhalle. Er stellte heraus, dass trotz Leistungsdruck in Schule und Beruf die Wiesbacher Feuerwehrleute über Jahre bereit waren, sich aus- und fortzubilden. Ihnen und auch ihren Angehörigen gebührt großer Dank. Lutz lobte auch die perfekt Durchführung der Feierlichkeiten durch den Löschbezirksführer der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbach, Günther Neu, und sein Team, das das ganze Wochenende über im vollen Einsatz war. Er wünschte den Feuerwehrmännern und –frauen des Löschbezirkes weiterhin viel Freude an ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit und hoffentlich einen regen Zustrom an Nachwuchskräften