FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 04:03
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 31.07.2004
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Landkreisübergreifende Alarmübung in Sotzweiler

Vorschau
Gemeinsam übten die Löschbezirke Eppelborn, Sotzweiler und Thalexweiler auf dem Gelände der Autobahnmeisterei
Eppelborn. Inzwischen schon zum vierten Mal fand am 31. Juni 2004 eine landkreisübergreifende Alarmübung der Feuerwehren von Eppelborn, Sotzweiler und Thalexweiler statt. Da die drei Löschbezirke auch bei realen Einsätzen in der Vergangenheit immer wieder gemeinsam vor Ort waren, dient diese jährliche Übung auch dem besseren Kennenlernen der Einsatzkräfte untereinander.

Angenommen war ein Brand in den Werkstätten und Fahrzeughallen der Autobahnmeisterei. Aufgrund der Größe des Feuers entschloß sich der Einsatzleiter aus Sotzweiler dazu, die Löschbezirke Thalexweiler und Eppelborn nachzualarmieren. Unter schwerem Atemschutz wurden die sich noch in der Halle befindenden Personen gerettet und die Brandbekämpfung durchgeführt.

Die Löscharbeiten wurden für den Löschbezirk Eppelborn jäh unterbrochen, als ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf einer in unmittelbarer Nähe zum Übungsobjekt verlaufenden Straße gemeldet wurde. Glücklicherweise handelte es sich dabei aber ebenfalls um ein geplantes Szenario dieser großangelegten Übung.

In Zusammenarbeit mit dem DRK wurde die verletzte und eingeklemmte Person unter Einsatz von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Fahrzeug gerettet. Besonders bei diesem Teil der Übung zeigten sich die Ehrengäste aus Wehrführung und Politik sehr interessiert am Einsatzablauf und dem Vorgehen der Einsatzkräfte.

Bei der abschließenden Nachbesprechung im Gerätehaus in Sotzweiler gab es lobende Worte der Übungsbeobachter. Alle waren sich einig, dass diese Übung auch im nächsten Jahr wieder stattfinden wird.