FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 21.11.2017 20:02
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Donnerstag, 17.09.2009
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Ehrungen und Beförderungen bei der Feuerwehr für ehrenamtliches Engagement

Vorschau
Insgesamt wurden 84 Feuerwehrfrauen und -männer am Ehrungsabend der Feuerwehr Eppelborn geehrt und befördert
Am Donnerstag, den 17. September 2009 wurden in einer gemeinsamen Feierstunde zahlreiche Feuerwehrleute aus allen Löschbezirken der Gemeinde Eppelborn im Foyer von big Eppel geehrt und befördert. Bürgermeister und Chef der Feuerwehr Fritz-Hermann Lutz, der zu dieser Veranstaltung eingeladen hatte, dankte den 84 eingeladenen Feuerwehrmännern und -frauen so für das langjährige Engagement und die aktive Mitarbeit in der Feuerwehr.

"Ehrungen bei der Feuerwehr sind von aussen betrachtet selbstverständlich, dem ist aber nicht so", erinnerte Lutz bei seiner Begrüßung. Denn die Auszeichnungen haben sich die Geehrten in besonderer Weise verdient, durch unzählige Ausbildungsstunden, besonderes Engagement und zum Teil 20 und 40 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr.

Besonders freute sich der Rathauschef über die vier Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung. Höre man aus dem Vereinsleben allgemein, dass junge Menschen vermisst werden, so sei das bei der Feuerwehr zum Glück noch nicht der Fall. Das konnte auch Landesbrandinspekteur Bernd Becker bestätigen, der auf die mehr als 4000 Jungen und Mädchen in den saarländischen Jugendfeuerwehren verwies.

Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz überreicht die Berförderungsurkungen zum Oberfeuerwehrmann
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz beförderte zusammen mit dem Wehrführer Hermann Josef Recktenwald insgesamt 18 Kameraden und Kameradinnen zum Feuerwehrmann beziehungsweise zu Feuerwehrfrau. 10 Kameraden wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert, Thorsten Becker und Dirk Bruckhaus zum Hauptfeuerwehrmann.

6 weitere Feuerwehrleute sind jetzt im Rang des Löschmeisters. Andreas Groß, stellvertretender Löschbezirksführer in Bubach-Calmesweiler wurde zum Oberlöschmeister befördert. An Sascha Müller, Oliver Rau und Bernd Erberich konnte Lutz die Urkunde zum Hauptlöschmeister überreichen. Und Patrick Behr, ebenfalls neu gewählter Stellvertreter des Löschbezirksführers in Humes wurde zum Brandmeister befördert.

Zudem konnten neun Kameraden für 20-jährigen aktiven Dienst in der Feuerwehr mit Urkunde und einer Ehrenuhr ausgezeichnet werden. Für ganze 40 Jahre Dienst dankten Bürgermeister und Wehrführer den Kameraden Wolfgang Braun, Walter Recktenwald, Werner Spaniol, Guido Kuhn, Michael Dörr und Franz-Josef Schmidt.

Kreisbrandinspekteur Werner Thom bei der Ehrung für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst
Im Namen des Innenministers Klaus Meiser ehrten der Landesbrandinspekteur Bernd Becker und Kreisbrandinspekteur Werner Thom 13 Kameraden für 25 und weitere 11 Kameraden für 35 Jahre treuen Dienst mit Urkunden und dem silbernen beziehungsweise goldenen Feuerwehrehrenzeichen am Bande.

Allen geehrten Feuerwehrmännern und -frauen sprachen Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz, Wehrführer Hermann-Josef Recktenwald, Kreisbrandinspekteur Werner Thom und der Landesbrandinspekteur Bernd Becker, sowie zahlreiche Ortsvorsteher ihren besonderen Dank aus für die vielen ehrenamtlichen Einsätze, die die Wehrleute geleistet haben und noch leisten werden. "Es wird viel vom Ehrenamt geredet, Ihr lebt dieses Ehrenamt. Wenn Ihr gebraucht werdet, seid Ihr zur Stelle" erinnerte Wehrführer Recktenwald in seinen Dankesworten.