FEUERWEHR EPPELBORN
Samstag, 15.12.2018 17:19
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 10.09.2008
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Ehrungen bei der Feuerwehr

Vorschau
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz (vorn Mitte) im Kreis der Feuerwehrleute
Von SZ-Mitarbeiter Michael Stephan

Eppelborn. 320 Frauen und Männer leisten in der Feuerwehr Eppelborn aktiven Dienst an der Gesellschaft. Ehrenamtlich und damit ohne Bezahlung, wie Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz bei einer Feierstunde der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn im Big Eppel herausstellte. "Spätestens im November muss die Diskussion über der Feuerwehr-Bedarfsplan innerhalb der Feuerwehr abgeschlossen sein", sagte Lutz. "Gut, dass es heute noch Leute gibt, die sich ehrenamtlich engagieren", lobte Wehrführer Recktenwald seine Truppe. Besonders hatte er da wohl die acht jungen Männer und Frauen im Auge, die in die aktive Wehr übernommen wurden: Sven Schu, Florian Weber, Timo Uhrhahn, Lena Stark, Bastian Alt, Benjamin Krämer, Maik Willie und Isabelle Groß.

Im Anschluss wurden 15 Feuerwehranwärter zum Feuerwehrmann befördert, acht zum Oberfeuerwehrmann und einer zum Hauptfeuerwehrmann. Markus Rauber (Löschbezirk LBZ Bubach-Calmesweiler), Andreas Guthörl, Markus Detzler (beide LBZ Dirmingen), Markus Leidinger, Melanie König-Schwan (beide LBZ Eppelborn) und Hierscheids Löschbezirksführer Bruno Paul haben die Beförderungsurkunden zum Löschmeister erhalten.

König-Schwan bekleidet als erste Frau in der Eppelborner Feuerwehr einen solch hohen Rang. Joachim Groß (LBZ Bubach-Calmesweiler), Jochen Couturier, Jürgen Klesen (beide LBZ Eppelborn), Frank Kartes (LBZ Habach), Dirk Kleer (LBZ Hierscheid), Guido Schmitt, Armin Schmitt (beide LBZ Wiesbach) und der stellvertretende Löschbezirksführer von Humes, Patrick Behr, tragen künftig die Rangabzeichen eines Oberlöschmeisters.

Den im Saarland neu eingeführten Dienstgrad eines Hauptlöschmeisters bekleiden künftig Rainer Wagner (LBZ Dirmingen), sowie Eric Holzer und Frank Schwan (beide LBZ Eppelborn). Zum Brandmeister wurde Alois Brill (LBZ Wiesbach) befördert. Darüber hinaus wurden fünf Feuerwehrleute für 20 Jahre und drei (Alois Brill, Hans Juchem und Günter Schmitt) für 40 Jahre aktiven Dienst in der Eppelborner Wehr mit einer Uhr von der Gemeinde ausgezeichnet. Landesbrandinspekteur Bernd Becker und Kreisbrandinspekteur Werner Thom ("Die Feuerwehr Eppelborn ist eine gut aufgestellte Wehr") ehrten fünf Feuerwehrleute mit dem silbernen Feuerwehrehrenabzeichen am Bande - eine Auszeichnung des saarländischen Innenministeriums - für 25 Jahre aktiven Dienst. Für 35 Jahre bekamen das Ehrenzeichen in Gold Hans Werner Guthörl (LBZ Dirmingen), Andreas Lauer (LBZ Humes), Reiner Breyer, Berthold Naumann (beide LBZ Macherbach) sowie Peter Jochum (LBZ Wiesbach).

Als Höhepunkt wurde Oberbrandmeister Jürgen Schmidt von Bürgermeister Lutz für eine engagierte Arbeit zum Ehrenlöschbezirksführer des LBZ Humes ernannt.

Quelle: Saarbrücker Zeitung