FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 17.12.2018 15:42
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 14.06.2008
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Übungsnachricht "Verkehrsunfall"...

Vorschau
Übung "Verkehrsunfall": Ein PKW ist mit einem Radlader kollidiert
Bubach-Calmesweiler. "Schwerer Verkehrsunfall mit Baumaschine. Mehrere Personen verletzt". So lautete die Übungsnachricht für die Einsatzkräfte des Löschbezirkes Bubach-Calmesweiler, die zu ihrer praktischen Übung zusammengekommen waren. Bei dem Übungsobjekt handelte es sich um einen Pkw, der auf dem Anwesen Gihl in Calmesweiler in die Schaufel eines schweren Radladers gefahren war.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer des Wagens eingeklemmt. Der Beifahrer war bewusstlos aber nicht eingeklemmt. Die Türen ließen sich nicht mehr öffnen. An der Einsatzstelle angekommen wurde die Unfallstelle abgesichert. Sofort verschaffte sich der Einsatzleiter einen Überblick und setzte anschließend seine Gruppenführer ein.

Nachdem der Brandschutz sichergestellt war und der Pkw sowie der Radlader gesichert waren, wurden die Scheiben des Fahrzeuges entfernt. Über den Kofferraum gelangten Rettungskräfte in das Fahrzeug, um die Verletzten zu betreuen. Dann wurde zuerst der Beifahrer aus dem Fahrzeug gerettet und simuliert dem Rettungsdienst übergeben. Hierzu wurde mittels Spreizer die Tür entfernt. Anschließend wurde der Fahrer des Pkw gerettet indem das Dach des Fahrzeuges abgetrennt wurde. Ebenso musste der unter Schock stehende Fahrer des Radladers von den Einsatzkräften versorgt und beruhigt werden.

Die Planer der Übung, Manuel Braun und Frank Bonner, waren mit der erbrachten Leistung ihrer Kameraden zufrieden. Nach gut 1,5 Stunden war die Übung beendet.