FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 23.10.2017 18:57
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 31.05.2011
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Sachschaden bei Verkehrsunfall in der Illtalstraße

Vorschau
Zwei Fahrzeuge stießen an der Einmündung "Calmesweiler Straße" - "Illtalstraße" zusammen
Bubach-Calmesweiler. Am Morgen des 31. Mai 2011 wollte die Fahrerin eines Wagens aus der "Calmesweiler Straße" in die Illtalstraße einbiegen, als er mit einem aus Richtung Eppelborn kommenden Fahrzeug zusammenstieß. Beide Fahrzeuge wahren nicht mehr fahrbereit und versperrten die vielbefahrene Ortsdurchfahrt im Ortsteil Bubach-Calmesweiler.

Da aus den Unfallfahrzeugen Kraft- und Betriebsstoffe ausliefen, wurde auch die Feuerwehr aus dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler gegen 11:30 Uhr alarmiert. Die Einsatzkräfte, die mit zwei Einsatzfahrzeuge schnell vor Ort waren, sicherten die Einsatzstelle ab und verhinderten ein weiteres Ausbreiten der auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemitteln. Wegen des starken Regen zur Unfallzeit wurden die unverletzten Unfallbeteiligten in einer Garage eines Anwohners betreut.

Auch die Verkehrsregelung an der Unfallstelle, eigentlich Aufgabe der Polizei, musste von den Feuerwehrleuten übernommen werden, da es zu einem Übermittlungsfehler gekommen war: Statt nach "Bubach" wurde ein Kommando zuerst nach "Burbach" bei Saarbrücken geschickt, so dass bis zum Eintreffen der Polizei an der Einsatzstelle rund 30 Minuten vergingen.

Nach der Bergung der Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen wurde die Fahrbahn von Trümmerteilen gereinigt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Durch den Unfall kam es zu einem erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 13:00 Uhr beendet.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...