FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 17.10.2017 00:10
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 28.02.2010
Druckversion
Frank Recktenwald
Top EINSATZBERICHT

Mehr als 20 Einsätze in vier Stunden wegen Orkantief Xynthia

Vorschau
Orkantief "Xynthia" sorgte für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr
Eppelborn. Im Verlauf des vergangenen Sonntags zog das Orkantief "Xynthia" mit Windgeschwindigkeiten bis zu 133 km/h über das Saarland hinweg und sorgte für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Auch in der Gemeinde Eppelborn waren die Männer und Frauen der Feuerwehr gefragt, um umgestürzte Bäume von den Straße zu räumen und Hausdächer zu sichern.

Ab 12:35 Uhr ging es Schlag auf Schlag: Über Funkmeldeempfänger wurden nacheinander die Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Bubach-Calmesweiler, Dirmingen, Eppelborn, Hierscheid, Humes und Wiesbach gerufen. Dabei waren es vor allem umgestürzte Bäume, die Haupt- und Nebenstraßen blockierten und mit Kettensägen zerkleinert werden mussten.

Doch auch Straßenlaternen, Dächer, Gerüste und ein Telefonmast wurden durch die starken Böen aus ihren Verankerungen gerissen und mussten durch die Feuerwehr gesichert werden.

Bis zum Abend rückten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu rund 20 Einsatzstellen aus. Doch trotz der zahlreichen Einsätze verlief der Sturm im Gemeindegebiet relativ harmlos. Verletzte waren in der Gemeinde glücklicherweise nicht zu beklagen. Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 18:00 Uhr wieder einrücken.

Alle hier gemachten Angaben erfolgen ohne Gewähr!
Die hier veröffentlichten Angaben geben den Sachverhalt vereinfacht wieder. Sie können von den Angaben im Einsatzbericht abweichen und haben daher keine rechtliche Aussagekraft. Als einziges amtliches Dokument dient nur der schriftliche Einsatzbericht des Einsatzleiters.
 Kartenansicht
Karte öffnen Karte öffnen








Warten... Karte wird geladen...