Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:05.03.2021
Uhrzeit:07:43 -
Löschbezirk:Humes-Hierscheid
Einsatzart:Tiere / Insekten
Eingesetzte Fahrzeuge:KdoW Wehrführer (03), MTW (6-18), LF 8/6 (6-42), MZF (6-61)


Feuerwehr befreit Pferd aus misslicher Lage | Freitag, 05.03.2021


Vorschau
Mit Muskelkraft wurde das erschöpfte Pferd unter Anleitung eines Veterinärs wieder auf die Beine gedreht
Humes-Hierscheid. Am Morgen des 05. März 2021 bemerkte eine Pferdebesitzerin im Ortsteil Hierscheid, dass ihr Pferd im Eingangsbereich der Stallung zu Fall gekommen war und es aus eigener Kraft nicht auf die Hufen schaffte.

Um ihrem Tier schnellstmöglich zu helfen verständigte die Besitzerin einen Veterinär und zur Unterstützung die Feuerwehr.

Fast zeitgleich trafen der Tierarzt sowie der alarmierte Löschbezirk Humes-Hierscheid an der Einsatzstelle ein und machten sich einen Überblick über die Lage.

Nach einer ersten Untersuchung des Veterinärs lag die Vermutung nahe, dass das 34 Jahre alte Pferd aufgrund eines medizinischen Notfalls in seine missliche Lage geraten ist.

Unter Anleitung des Tierarztes wurde das völlig erschöpfte Tier mit Leinen und Muskelkraft samt einer Drehbewegung aus dem Eingangsbereich des Stalls gedreht und auf die Beine gerichtet.

Nach der Befreiung des Pferdes waren die Maßnahmen für die Feuerwehr beendet und der Veterinär übernahm die weitere Untersuchung.






Mit Muskelkraft wurde das erschöpfte Pferd unter Anleitung eines Veterinärs wieder auf die Beine gedreht




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de