Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:23.11.2020
Löschbezirke:Wiesbach: 08:37 -
Eppelborn: 12:47 -
Einsatzart:Technische Hilfe
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), Baubetriebshof (), TLF 16/25 (1-23), RW (1-52), LF 8/6 (7-42), LF 16 (7-43), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Feuerwehr musste zweimal zu Ölspuren ausrücken | Montag, 23.11.2020


Vorschau
Gleich zwei mal musste die Feuerwehr zu ölverschmutzten Straßen ausrücken, wie hier im Ortsteil Eppelborn
Eppelborn. Zweimal musste die Feuerwehr Eppelborn am 23. November 2020 ausrücken, weil Straßen mit Öl verunreinigt waren.

Der Löschbezirk Wiesbach wurde am Morgen gegen 08:37 Uhr in die Grubenstraße gerufen. Dort zog sich eine gut sichtbare Öl- oder Dieselspur bis zur Marienstraße. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und informierten den Baubetriebshof der Gemeinde, der die weitere Beseitigung übernahm.

Gegen 12:47 Uhr dann erneut Alarm, diesmal für den Löschbezirk Eppelborn: In der Rathausstraße hatten Anrufer gemeldet, dass ein Autotransporter Hydrauliköl verloren hat. Auch hier war die Fahrbahn über mehrere Meter verschmutzt, es hatten sich auch mehrere Öllachen gebildet. Wie am Morgen sicherten die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Einsatzstelle ab und übergaben den Einsatz an den Baubetriebshof der Gemeinde Eppelborn.

Während der Verursacher der Ölspur im Ortsteil Wiesbach bislang unbekannt ist, konnte der Verursacher in Eppelborn ausfindig gemacht werden.












Gleich zwei mal musste die Feuerwehr zu ölverschmutzten Straßen ausrücken, wie hier im Ortsteil Eppelborn
















Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de