Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:25.02.2020
Löschbezirke:Eppelborn: 03:18 -
Bubach-Calmesweiler: 03:18 -
Einsatzart:Sonstiger Einsatz
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), DLK 23/12 aus Lebach (), Rettungswagen (), TLF 16/25 (1-23), LF 16 TS (1-44), LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Rechtzeitiger Einsatz der Feuerwehr dank Rauchmelder | Dienstag, 25.02.2020


Vorschau
Der Rauchmelder hatte in einem Anwesen in der Straße Im Hirtenland Alarm geschlagen
Eppelborn. Einem Rauchmelder und der Mieterin der Kellerwohnung hat ein Anwohner eines Anwesens in der Straße "Im Hirtenland" zu verdanken, dass die Feuerwehr in der Nacht zum 25. Februar 2020 noch rechtzeitig zum Einsatz kam.

Als die Mieterin gegen 3:00 Uhr von der Arbeit nach Hause kam. bemerkte sie das laute Piepen eines Rauchmelders in der Erdgeschosswohnung des Hauses. Da auf ihr Klingeln niemand öffnete, alarmierte sie die Feuerwehr.

Während die Einsatzkräfte das Öffnen der Eingangstür vorbereiteten, öffnete der inzwischen aufgewachte ältere Mann die Tür. Im Flur- und Küchenbereich konnte dichter Rauch und Brandgeruch festgestellt werden. In der Küche wurde schnell die Ursache der Rauchentwicklung gefunden: Ein Topf mit Essen war auf dem eingeschalteten Herd offenbar vergessen worden.

Der Anwohner wurde vom Rettungsdienst untersucht, war aber unverletzt geblieben. Die Feuerwehr lüftete die Räume und konnte die Einsatzstelle an den Anwohner übergeben. Sachschaden entstand dank der schnellen Alarmierung der Feuerwehr keiner. Der ebenfalls alarmierte Löschbezirk Bubach-Calmesweiler sowie die Drehleiter der Feuerwehr Lebach konnten den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen.






Der Rauchmelder hatte in einem Anwesen in der Straße Im Hirtenland Alarm geschlagen
















Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de