FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 30.11.2022 03:58
Eppelborn   |  Bubach-Calmesweiler   |  Dirmingen   |  Habach   |  Humes-Hierscheid   |  Wiesbach   |  Macherbach
Samstag, 03.09.2022
Druckversion
Patrick Hoffmann
AUSBILDUNG

Löschbezirk Humes-Hierscheid übt bei der Werkfeuerwehr Michelin

Bild: Löschbezirk Humes-Hierscheid übt bei der Werkfeuerwehr Michelin

Humes-Hierscheid. Bereits im letzten Jahr durften die Wehrleute des LB Humes-Hierscheid schon auf dem Werksgelände der Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA im Werk Homburg üben, jedoch lag damals der Fokus auf der Brandbekämpfung.

Am Samstag, den 27.08.2022 folgten die Feuerwehrleute aus Humes-Hierscheid der erneuten Einladung der Werkfeuerwehr Michelin Homburg. Initiator und Übungsleiter Michael Scherer begrüßte die rund 20 Kameradinnen und Kameraden gegen 13:30 Uhr auf dem Werksgeländer und gab einen kurzen Abriss über den Tagesablauf.

Während die Führungskräfte in Einsatztaktik geschult und mit den Gefahren alternativer Antriebsarten vertraut wurden, ging Löschbezirksführer Thomas Bastuck mit der restlichen Mannschaft die Grundlagen bei Fahrzeugunfällen durch. Danach wurde die Theorie in der Praxis angewandt. Hierfür standen 2 Fahrzeuge zur Verfügung, wovon eines auf dem Dach lag. Ziel war es Zugang zum Patienten zu schaffen, einen so genannten „Inneren Retter“ ins Fahrzeug zu bekommen und das Fahrzeug mit den vorhandenen Mitteln zu stabilisieren.

Nach erfolgreichem Übungsabschluss wurde das vorhandene Material an den Fahrzeugen ausprobiert und das Thema Glasmanagement vertieft. Parallel dazu, konnten sich die neuen Mitglieder den richtigen Umgang mit Feuerlöschern üben und testen wo deren Grenzen sind.

Zum Abschluss gab es eine Führung durch das stetig wachsende Gerätehaus der Werkfeuerwehr bei der auch die Besonderheiten einer Werkfeuerwehr im Vergleich zu einer kommunalen Feuerwehr deutlich wurde, gerade in Bezug auf Sonderlöschmittel. Wer mochte, konnte noch mit der Drehleiter hoch hinaus bevor die Mannschaft gegen 19 Uhr erschöpft aber glücklich die Heimreise antrat.

Auch an dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Kameraden der Werkfeuerwehr für die Einladung!