Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:30.09.2017
Löschbezirke:Eppelborn: 11:03 -
Bubach-Calmesweiler: 11:03 -
Hierscheid: 11:03 -
Einsatzart:Mittelbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:DLK 23/12 aus Lebach (), Polizei (), MTW (1-18), TLF 16/25 (1-23), LF 16 TS (1-44), RW 1 (1-51), LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45), MZF (5-61), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Leerstehendes Wochenendhaus brannte auf dem Herrenberg | Samstag, 30.09.2017

Rauchsäule war bereits von weitem zu sehen.


Vorschau
Eppelborn. Am Vormittag des 30. September bemerkten Bewohner der Koßmannstraße in Eppelborn dichten Rauch aus einem leerstehenden Wochenendhaus in der von dort einsehbaren Straße "Auf dem Herrenberg" aufsteigen und wählten unverzüglich den Notruf.

Beim Eintreffen der Einheiten aus Eppelborn, Bubach-Calmesweiler und Hierscheid stand das abseits gelegene, zweigeschossige Gebäudes bereits im Vollbrand.

Unter Vornahme von drei C-Rohren im Außenbereich und einem zusätzlichen Trupp im Inneren des Gebäudes konnte das Feuer nach rund 20 Minuten unter Kontrolle gebracht werden.

Um an versteckte Brandnester im Bereich des Daches zu gelangen mussten weitere Teile des noch vorhandenen Daches entfernt werden.

Während der Nachlöscharbeiten erschienen plötzlich Eltern einer vermissten Tochter an der Einsatzstelle und erkundigten sich, ob man ihre Tochter hier aufgefunden habe. Da bis dato nichts über Personen im Gebäude bekannt war wurde durch den Einsatzleiter umgehend ein Trupp auf die Suche nach dem jungen Mädchen in das ausgebrannte Gebäude geschickt. Glücklicherweise konnte nach kurzer Zeit Entwarnung gegeben werden.
Im Gebäude konnte niemand aufgefunden werden.

Um ein wieder aufflammen eventuell noch vorhandenen Glutnester zu verhindern wurde das Innere des Gebäudes sowie Hohlräume im Deckenbereich mit einem Teppich aus Löschschaum überzogen.

Im Laufe des nachmittags wurde die Einsatzstelle nochmals eine Brandnachschau durch die Feuerwehr unterzogen.

Die Feuerwehr war rund drei Stunden mit rund 50 Kräften im Einsatz.

Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Über den Ausbruch des Feuers kann von Seiten der Feuerwehr keine Angabe gemacht werden. Brandstiftung kann in diesem Fall jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Neben der Feuerwehr Eppelborn war auch die Drehleiter der Feuerwehr Lebach sowie ein Kommando der Polizei vor Ort.




































































































Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de