Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:20.09.2017
Löschbezirke:Bubach-Calmesweiler: 18:51 - 20:51
Eppelborn: 18:51 -
Macherbach: 18:51 -
Einsatzart:Technische Hilfe / Einsatzabbruch
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), Rüstwagen Gefahrgut (RW-G) (), TLF 16/25 (1-23), RW 1 (1-51), MTW (2-18), LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45)


Lkw verliert Kraftstoff aus undichtem Tank | Mittwoch, 20.09.2017


Vorschau
Beim Tanken war dem Fahrer das Leck im Tank aufgefallen
Bubach-Calmesweiler. Beim Betanken seines Holztransporters bemerkte der Fahrer am Abend des 20. September 2017 an einer Tankstelle in Neububach, dass eine größere Menge Dieselkraftstoff austrat. Er stoppte sofort den Tankvorgang und informierte Feuerwehr und Tankstellenpersonal.

Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler hatte der Fahrer mit einem untergestellten Eimer dafür gesorgt, dass der austretende Kraftstoff aufgefangen wird. Mit einem Spanngurt und einem Holzklotz sowie einem Stück Feuerwehrschlauch konnte die kleine Schadstelle notdürftig verschlossen werden. Dann konnte der Kraftstoff in dem Tank mit einer speziellen Dieselpumpe in bereitgestellte Fässer umgepumpt werden. Ein weiteres Austreten von Kraftstoff konnte durch diese Maßnahmen verhindert werden. Die Verkehrsfläche unter dem beschädigten Tank wurde mit Bindemitteln abgestreut.

Die ebenfalls alarmierten Einheiten aus den Löschbezirken Eppelborn und Macherbach konnten den Einsatz noch auf der Anfahrt abbrechen. Der Rüstwagen Gefahrgut (RW-G) der Feuerwehr Neunkirchen war ebenfalls vor Ort, wurde jedoch auch nicht eingesetzt. Ursache für den Schaden war vermutlich ein hochgewirbelter oder in die Fahrbahn ragender Gegenstand auf einem Waldweg, wo der Holztransporter noch kurz zuvor im Einsatz war. Die Einsatzstelle konnte an die Polizei übergeben werden.






Beim Tanken war dem Fahrer das Leck im Tank aufgefallen














































Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de