Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:22.01.2016
Löschbezirke:Hierscheid: 10:31 -
Eppelborn: 10:31 -
Humes: 10:31 -
Bubach-Calmesweiler: 10:31 -
Einsatzart:Fehlalarm (BMA)
Eingesetzte Fahrzeuge:Notarzt (), First Responder Hierscheid/Humes (), Polizei (), DLK 23/12 aus Illingen (), Rettungswagen (), LF 16 TS (1-44), LF KatS (2-44), LF 8/6 (5-42), MZF (5-61), LF 8 (6-42)


Großeinsatz im Kindergarten | Freitag, 22.01.2016


Vorschau
Großeinsatz der Rettungskräfte am Kindergarten in Hierscheid
Hierscheid. Große Aufregung herrschte am Morgen des 22. Januar 2016 bei den Kindern in der Kindertagesstätte in Hierscheid: Die automatische Brandmeldeanlage hatte ausgelöst und laut Alarm geschlagen. Das Personal alarmierte sofort die Feuerwehr und brachte die Kinder aus dem Regel- und Krippenbereich zu den Sammelplätzen ins Freie.

Für die Feuerwehr bedeutete der Brandalarm im Kindergarten Großalarm: Die Löschbezirke Hierscheid, Humes, Eppelborn und Bubach-Calmesweiler wurden alarmiert, zusätzlich auch noch die Drehleiter aus Illingen. Polizei, Rettungswagen, First Responder sowie Notarzt wurden von der Rettungsleitstelle ebenfalls nach Hierscheid geschickt.

Der Rauchmelder, der laut Brandmeldeanlage den Alarm ausgelöst hatte, befand sich im nicht ausgebauten Dachgeschoss des Gebäudes. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräte inspizierte ein Trupp die betreffende Örtlichkeit, konnte aber keine Ursache für den Alarm feststellen.

Während der Erkundungsmaßnahmen konnten die Kinder bei den herrschenden Minustemperaturen im direkt neben dem Kindergarten liegenden Gerätehaus des Löschbezirks Hierscheid im Warmen untergebracht werden. Für die Kinder war das ganze durch die besonnene Reaktion des Personals ein großes Abenteuer. Nach rund einer Stunde konnte sie in ihre Gruppenräume zurück.






Großeinsatz der Rettungskräfte am Kindergarten in Hierscheid






Die Brandmeldeanlage in der Kindertagesstätte in Hierscheid hatte Alarm geschlagen






Einsatzkräfte vor dem Gebäudeeingang










Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de