Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:20.10.2015
Löschbezirke:Humes: 20:23 - 22:30
Wiesbach: 20:55 - 22:16
Einsatzart:Technische Hilfe
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), Bergungsunternehmen (), LF 8 (6-42), LF 8/6 (7-42)


Kraftstofftank bei Wendemanöver beschädigt | Dienstag, 20.10.2015


Vorschau
Mit Bindemitteln musste die Feuerwehr der auslaufenden Kraftstoff aufnehmen
Humes. Bei einem missglückten Wendemanöver hat der Fahrer eines VW Golf am Abend des 20. Oktober 2015 den Tank seine Fahrzeugs beschädigt. Der 61-jährige überfuhr dabei in Höhe des Friedhofes in Humes eine großen Stein, infolge dessen sich mehr als 40 Liter Dieselkraftstoff auf die Verkehrsfläche ergossen.

Mit Bindemitteln mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Löschbezirk Humes den ausgelaufenen Kraftstoff aufnehmen. Noch im Tank befindliche Reste wurde mit einer Wanne aufgefangen. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen beseitigt werden.

Zur endgültigen Reinigung der Fahrbahn muss ein Spezialunternehmen angefordert werden. Durch den Löschbezirk Wiesbach wurde die Einsatzstelle nach Rücksprache mit der Polizei mit Hinweisschildern abgesichert. Der Einsatz war für die Feuerwehr gegen 22:30 Uhr beendet.






Mit Bindemitteln musste die Feuerwehr der auslaufenden Kraftstoff aufnehmen
























Mit einer Wanne wurden Rest des Kraftstoffs aufgefangen






Diesen Stein überfuhr der Fahrer des VW Golf




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de