Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:02.08.2015
Löschbezirke:Eppelborn: 14:29 - 15:28
Bubach-Calmesweiler: 14:29 - 15:30
Hierscheid: 14:29 -
Einsatzart:Sonstiger Einsatz
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), DLK 23/12 aus Lebach (), Rettungswagen (), TLF 16/25 (1-23), LF 16 TS (1-44), LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45), LF 8/6 (5-42), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Angebranntes Essen löste Feuerwehreinsatz im Betreuten Wohnen aus | Sonntag, 02.08.2015

Brandmeldeanlage warnte frühzeitig und verhinderte Schlimmeres.


Vorschau
Archivfoto
Eppelborn. Am frühen Sonntagnachmittag wurden die Löschbezirke Eppelborn, Bubach-Calmesweiler und Hierscheid zum Betreuten Wohnen am Alten Kino in die Dirminger Straße gerufen. Dort hatte die automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen.

Nach einer ersten Erkundung durch die Feuerwehr konnte starker Brandgeruch im Bereich des Atriums sowie eine starke Rauchentwicklung in einer der Wohnungen festgestellt werden.

Die Bewohnerin hatte die entsprechende Wohnung bereits verlassen.

Währenddessen ein Trupp unter Atemschutz in die entsprechende Wohnung vordrang wurde vorsorglich im Außenbereich eine Wasserversorgung aufgebaut, da ein Brand nicht ausgeschlossen werden konnte.
Jedoch konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um angebranntes Essen, welches auf dem Herd vor sich hin kokelte.

Der Topf mit den verkohlten Essensresten wurde ins Freie gebracht um dort abkühlen zulassen.
Mit einem Lüfter wurde das Atrium und die Wohnung vom Rauch befreit.

Da die Wohnung trotz Belüftung noch einen starken Brandgeruch aufwies, wurde empfohlen die Wohnung bis zur einer Grundreinigung nicht mehr zu bewohnen.

Die Bewohnerin der betroffenen Wohnung wurde sicherheitshalber vom Rettungsdienst untersucht.
Zwei Bewohnerinnen der umliegenden Wohnungen wurden ebenfalls durch die Feuerwehr betreut.
Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neben der Feuerwehr waren auch Rettungsdienst und die Polizei vor Ort.






Archivfoto




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de