Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:26.07.2015
Löschbezirke:Wiesbach: 19:53 - 20:30
Humes: 19:53 - 20:30
Einsatzart:Sonstiger Einsatz
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), DLK 23/12 aus Illingen (), Deutsches Rotes Kreuz (DRK) (), Kreisbrandinspekteur (), LF 8 (6-42), ELW (7-11), LF 8/6 (7-42), LF 16 (7-43), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Starke Rauchentwicklung auf einem Bauernhof in Wiesbach | Sonntag, 26.07.2015

Bild: Starke Rauchentwicklung auf einem Bauernhof in Wiesbach

Wiesbach. Am Abend des 26.07.2015 wurden die Einsatzkräfte der Löschbezirke Wiesbach und Humes sowie die Drehleiter der Feuerwehr Illingen zu einem landwirtschaftlichen Anwesen in die Josefstraße im Ortsteil Wiesbach alarmiert. Dort war eine starke Rauchentwicklung über dem Wohnhaus feststellbar.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle gingen sofort zwei Trupps zur Erkundung in das Gebäude vor. Zum Glück konnte kein Brand bestätigt werden. Es hielt eher den Anschein, dass die starke Verrauchung aus dem Kamin komme.

Um zu überprüfen, ob es sich eventuell um einen Kaminbrand handelt wurde dieser mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Da auch bei der Kontrolle des Kamin keine Auffälligkeiten festgestellt werden konnten wurde zuletzt noch mit einem speziellen Spiegel überprüft, ob der Schornstein durchgängig frei ist. Da kein Durchblicken zum Ende des Schornsteins möglich war, lag es Nahe, dass eine Verstopfung die starke Rauchentwicklung verursachte.

Der Eigentümer wurde über die Feststellung informiert und Ihm wurde geraten einen Schornsteinfeger mit der Kontrolle zu beauftragen.

Während des Einsatzes hatte die Rauchentwicklung nachgelassen. Weitere Maßnahmen waren durch die Feuerwehr nicht erforderlich.






Einsatzkräfte bei der Kontrolle des Kamin




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de