Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:12.12.2014
Löschbezirke:Humes: 19:45 -
Wiesbach: 19:45 -
Hierscheid: 20:10 -
Einsatzart:Mittelbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), Rettungswagen (), LF 8/6 (5-42), LF 8 (6-42), LF 8/6 (7-42), LF 16 (7-43), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Ursache unklar: Hütte brannte in Humes komplett nieder | Freitag, 12.12.2014

Bild: Ursache unklar: Hütte brannte in Humes komplett nieder

Humes. Völlig niedergebrannt ist eine Holzhütte in Humes am Abend des 12. Dezember 2014. Nachdem Anrufer das Feuer der versteckt gelegenen Hütte bemerkt und über Notruf gemeldet hatten, waren die Löschbezirke Humes und Wiesbach gegen 19:45 Uhr von der Rettungsleitstelle alarmiert worden.

Über rund 300 Meter mussten die Einsatzkräfte eine Schlauchleitung querfeldein bis zur abgelegen und nur zu Fuß zugänglichen Einsatzstelle verlegen. Mit zwei C-Rohren und ausgerüstet mit unter Atemschutz konnten die Einsatzkräfte das Feuer löschen, aber nicht verhindern, dass die Hütte komplett niederbrannte. Auch die in unmittelbarer Nähe stehenden Bäume wurden durch die Hitze des Feuers in Mitleidenschaft gezogen. Ein weiteres Ausbreiten der Flammen konnte aber durch den schnellen Einsatz verhindert werden.

Um den Bedarf an Atemschutzgeräten zu decken, wurde gegen 20:10 Uhr auch der Löschbezirk Hierscheid vom Einsatzleiter nachalarmiert. Vorsorglich war auch ein Rettungswagen der Rettungswache Illingen alarmiert worden, dessen Dienste aber glücklicherweise nicht benötigt wurden.

Warum der Brand ausgebrochen war ist unklar. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.




















































Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de