Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:01.05.2014
Löschbezirke:Bubach-Calmesweiler: 04:38 -
Macherbach: 04:38 - 05:00
Einsatzart:Kleinbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), HLF 8/12 (2-45), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Spielgerät brennt in der Hexennacht | Donnerstag, 01.05.2014


Vorschau
Der brennende Kunststoff der Rutsche tropfte herunter
Bubach-Calmesweiler. Anwohner bemerkten in den frühen Morgenstunden des 1. Mai, dass auf einem kleinen Spielplatz in unmittelbarer Nähe zum Feuerwehrgerätehaus des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler ein Spielgerät brannte.

Nachdem der Anwohner über den Notruf die Feuerwehr verständigte, wurde Alarm für die Feuerwehrmänner und -frauen des Löschbezirks Bubach-Calmesweiler und Macherbach ausgelöst. Der Anwohner hat bis zum Eintreffen der Feuerwehr versucht das Feuer mit einem Eimer Wasser zu löschen, was ihm jedoch nicht gelang.

Vor Ort stellten die alarmierten Einsatzkräfte fest, dass eine Rutsche aus Kunststoff in Form eines Elefanten brannte. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, sodass der Löschbezirk Macherbach, der zur Unterstützung ebenfalls alarmiert war, seinen Einsatz abbrechen konnte.

Im Anschluss wurde das Spielgerät gegen weitere Nutzung mit Absperrband gesichert. Nach 20 Minuten konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen.

Neben dem Löschbezirk Bubach-Calmesweiler war auch der Wehrführer sowie ein Kommando der Polizei vor Ort.

Die Brandursache ist unklar. Allerdings kann Brandstiftung als Ursache nicht ausgeschlossen werden. Der entstandene Sachschaden ist noch unbekannt.






Der brennende Kunststoff der Rutsche tropfte herunter




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de