Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:24.03.2013
Löschbezirke:Humes: 22:54 -
Wiesbach: 22:54 - 00:00
Hierscheid: 22:54 -
Einsatzart:Mittelbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), LF 8/6 (5-42), LF 8 (6-42), ELW (7-11), LF 8/6 (7-42), LF 16 (7-43), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Anhänger mit Strohballen stand in Flammen | Sonntag, 24.03.2013

Bild: Anhänger mit Strohballen stand in Flammen

Humes. Um 22:54 Uhr wurden die Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Humes, Hierscheid und Wiesbach am Abend des 24. März 2013 zu einem Brandeinsatz nach Humes alarmiert. Ein mit mehreren Strohballen vollgepackter Anhänger, der dort in der Steinackerstraße abgestellt war, stand lichterloh in Flammen.

Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet gelang es den Einsatzkräften schnell, die Flammen zu löschen und ein Übergreifen auf einen direkt daneben stehenden weiteren Anhänger zu verhindern. Um sicherzugehen, dass keine Glutnester übersehen werden, wurden die Strohballen mit einem Frontlader abgeladen, auseinander gezogen und abgelöscht. Die Löscharbeiten wurden dabei durch Kälte und starke Windböen erschwert.

Die Brandursache ist unklar, Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden. An dem betroffenen Anhänger entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Neben der Feuerwehr, die mit 40 Feuerwehrleuten im Einsatz war, war auch ein Kommando der Polizei vor Ort.






Beim Eintreffen der Feuerwehr standen die Rundballen auf dem Anhänger in Flammen






Unter Atemschutz wurde der Brand gelöscht






Unter Atemschutz wurden die Strohballen gelöscht






Die Ballen mussten auseinander gezogen und Glutnestern abgelöscht werden






Einsatzkräfte bei den Nachlöscharbeiten






Einsatzkräfte bei den Nachlöscharbeiten






Mehrere Trupps unter Atemschutz zogen das Stroh auseinander und löschten letzte Glutnester






Mehrere Trupps unter Atemschutz zogen das Stroh auseinander und löschten letzte Glutnester






Die Einsatzstelle musste ausgeleuchtet werden






Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Humes, Hierscheid und Wiesbach waren im Einsatz






Mit einem Traktor wurde der Wagen entladen und Glutnester abgelöscht






Einsatzkräfte bei den Nachlöscharbeiten






Einsatzkräfte bei den Nachlöscharbeiten




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de