Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:05.03.2012
Löschbezirke:Macherbach: 20:05 - 00:06
Bubach-Calmesweiler: 20:05 - 22:30
Einsatzart:Mittelbrand
Eingesetzte Fahrzeuge:LF KatS (2-44), HLF 8/12 (2-45), TSF (8-47), KdoW Wehrführer (Epp 07)


Großer Sachschaden beim Brand eines Holzdepots | Montag, 05.03.2012


Vorschau
Ein Holzlager brannte in Macherbach komplett nieder
Bubach-Calmesweiler. Am Abend des 05. März 2012 musste die Feuerwehr in Macherbach ein brennendes Holzdepot löschen. Rund 100 Quadratmeter Holz brannten in voller Ausdehnung, als die ersten Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Macherbach und Bubach-Calmesweiler kurz nach der Alarmierung gegen 20:05 Uhr eintrafen.

Mit Wasser und Löschschaum bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer. Doch trotz des sofortigen Löscheinsatzes brannte der Unterstand völlig nieder. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten die Arbeiten zum Teil unter Atemschutzeinsatz durchgeführt werden.

Mit einem Schlepper wurden die abgelöschten Holzscheide auseinander gedrückt, um an versteckte Glutnester zu gelangen. Ausser dem Holzdepot hatte das Feuer auch auf mehrere Bäume übergegriffen und diese in Mitleidenschaft gezogen.

Die Löscharbeiten dauerten bis gegen Mitternacht. Personen wurden durch die Flammen nicht verletzt, Wohngebäude wurden nicht beschädigt. Bei dem Brand entstand nach Aussagen der Polizei ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Die Brandursache ist noch ungeklärt.






Ein Holzlager brannte in Macherbach komplett nieder






Mit einem Schlepper wurde die abgelöschten Holzscheide auseinander gedrückt






Einsatzkräfte aus Bubach-Calmesweiler und Macherbach an der Einsatzstelle






Mit Löschschaum wurde der Brand bekämpft






Mit einem Schlepper wurde die abgelöschten Holzscheide auseinander gedrückt






Mit Löschschaum wurde der Brand bekämpft






Brand eines Holzlagers im Ortsteil Macherbach






Das Feuer hatte bereits auf umstehende Bäume übergegriffen




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de