Presse- & Öffentlichkeitsarbeit





Datum:08.01.2009
Löschbezirke:Eppelborn: 20:36 - 21:06
Bubach-Calmesweiler: 20:36 - 21:45
Einsatzart:Technische Hilfe
Eingesetzte Fahrzeuge:Polizei (), Rettungswagen (), Notarzt (), TLF 16/25 (1-23), LF 16 TS (1-44), RW 1 (1-51), LF 16 TS (2-44), HLF 8/12 (2-45)


Verletzte und Sachschaden bei Verkehrsunfall am Bolzenberg | Donnerstag, 08.01.2009

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden, das ist die Bilanz des Verkehrsunfalls, zu dem die Feuerwehr am Abend des 08. Januar 2009 gerufen wurde. Ein Fahrer hatte die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und schleuderte in den Gegenverkehr.

Bild: Verletzte und Sachschaden bei Verkehrsunfall am Bolzenberg

Bubach-Calmesweiler. Am Abend des 08. Januar 2009 befuhr der Fahrer eines roten VW Lupo die B269 von Aschbach kommend in Richtung Bubach. In einer Rechtskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er schleuderte zurück und kollidierte mit einem entgegenkommenden Ford Focus. Der Fahrer des Focus wurde dabei leicht verletzt, der Unfallfahrer erlitt mittelschwere Verletzungen.

Da sich der Fahrer des Unfallfahrzeugs zuerst nicht aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug befreien konnte, wurden gegen 20:36 Uhr die Löschbezirke Bubach-Calmesweiler und Eppelborn mit dem Stichwort "Eingeklemmte Person" alarmiert. Gleichzeitig wurden auch Polizei und Rettungsdienst informiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr wurde der verletzte Fahrer von Notarzt und Rettungsassistenten versorgt und konnte ohne Schwierigkeiten befreit werden. Die Feuerwehr streute auslaufende Betriebsstoffe ab und leuchtete die Unfallstelle aus. Nachdem die Trümmer beseitigt waren, konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

An den beiden beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Der verletzte Unfallfahrer wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Bundesstraße zwischen Bubach und Aschbach musste für rund eine Stunde voll gesperrt werden.






Zwischen Bubach und Aschbach ereignete sich ein Verkehrsunfall






Notarzt und Rettungsassistenten versorgen den Unfallfahrer






Verkehrsunfall auf der B269 zwischen Bubach und Aschbach






Das Unfallfahrzeug schleuderte in dieses entgegenkommende Fahrzeug






Die Bundesstraße war mit Trümmerteilen übersät






Das Unfallfahrzeug schleuderte nach dem Zusammenstoß in die Leitplanken und wurde schwer beschädigt




Link zum Artikel:



© Feuerwehr Eppelborn
Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
http://www.feuerwehr-eppelborn.de