FEUERWEHR EPPELBORN
Donnerstag, 26.04.2018 09:28
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 03.03.2001
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Das Kinderzimmer stand in Flammen

Wiesbach (lh). Gegen 16.40 Uhr am Donnerstagnachmittag wurde der Löschbezirk Wiesbach zu einem Wohnungsbrand in die obere Hohlstraße gerufen. Ein Kinderzimmer im Vollbrand, starke Rauchentwicklung, so die Lage beim Eintreffen der Feuerwehr.

Der Brand drohte weiter sich in den Dachausbau auszudehnen. Dieser war komplett ausgebaut. Während der Löschbezirk Eppelborn zur zusätzlichen Hilfe herbeigerufen wurde, versuchten die anwesenden Wehrleute von innen an der Brandherd heranzukommen. Da das Feuer durchzubrechen drohte, wurden die langen Drehleitern von Illingen und Lebach angefordert. Ebenso kam ein Atemschutzgerätewagen aus Hüttigweiler zur Hilfe. Des Weiteren rückte ein Einsatzwagen des Löschbezirks Dirmingen mit sechs Mann an.

Erst gegen 22 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Der größte Teil der Einsatzkräfte konnte erst nach Mitternacht abgezogen werden. Insgesamt waren 100 Mann im Einsatz, zusätzlich sechs Mann vom DRK Wiesbach. Kreisbrandinspekteur Günter Sticher, die Wehrführer der Gemeinden Eppelborn und Illingen sowie Löschbezirksführer verschiedener Orte hatten alle Hände voll zu tun. Der Schaden bei diesem Wohnhausbrand wird in sechstelliger Höhe eingeschätzt.

Quelle: Saarbrücker Zeitung