FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.09.2018 15:28
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 26.11.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Neue Feuerwehrdienstvorschrift vorgestellt

Eppelborn. Feuerwehrdienstvorschriften (FwDV) regeln den Einsatz und die Arbeiten der Feuerwehr. Ihre Richtlinien und Anleitungen ermöglichen den geordneten Einsatz der Einsatzkräfte und definieren einen einheitlichen Standard in der Hilfeleistung.

Von Zeit zu Zeit werden diese Regelungen überarbeitet, um sich neuen Erkenntnissen und geänderten Vorgehensweisen anzupassen. Brandaktuell ist die neue Fassung der FwDV 3, die den Einsatz der Feuerwehr im Löscheinsatz regelt.

Am 26. November trafen sich deshalb die Führungskräfte des Löschbezirks Eppelborn im Feuerwehrgerätehaus in der Schleidstraße. Dozent Christian Holz, selbst Mitglied der Feuerwehr in Eppelborn und hauptberuflicher Ausbilder an der Landesfeuerwehrschule des Saarlandes, erklärte im Rahmen einer Unterführerschulung, was sich in der Neufassung der Dienstvorschrift geändert hat. So wurden zum Beispiel technische und taktische Neuerungen der letzten Jahre wie in den Fahrzeugkabinen eingebaute Atemschutzgeräte oder sogenannte Schnellangriffsverteiler berücksichtigt.

Aufgabe der Führungskräfte ist es jetzt, die neuen Richtlinien bei der Ausbildung der Mannschaft anzuwenden. Die Unterführerschulung hat dafür durch die Information der Führungskräfte und Ausbilder die notwendige Grundlage geschaffen.