FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 19.09.2018 09:49
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Donnerstag, 08.09.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Insgesamt 1120 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit wurde geehrt

Vorschau
Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz konnte im Rahmen einer Feierstunde im big Eppel zahlreiche Feuerwehrmitglieder für ihre Dienste ehren und befördern
Rechnet man die Dienstjahre der am diesjährigen Ehrungsabend für ihre langjährige Mitgliedschaft ausgezeichneten Feuerwehrmänner zusammen, kommt man auf die stolze Zahl von 1120 Jahren. Das gebührt natürlich einer besonderen Feier, und so hatten der Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz und der Wehrführer Hermann Josef Recktenwald am 08. September 2005 zahlreiche Feuerwehrmänner und -frauen aus allen acht Löschbezirken der Gemeinde zu einer kleinen Feierstunde in das Kultur- und Kongresszentrum big Eppel eingeladen.

Sowohl der Bürgermeister als auch der Wehrführer sprachen ihren Dank aus für das Engagement der über 300 aktiven Mitglieder der Feuerwehren in der Gemeinde, aber auch ganz besonders für das Verständnis und die Unterstützung der Frauen und Freundinnen, die auf viele gemeinsame Stunden in Freizeit und Familie verzichten müssen. Lutz erinnerte, dass das entscheidende gerade die Menschen sind, die freiwillig und ohne Bezahlung diesen Dienst für die Allgemeinheit verrichten. "Uniformen und Geräte kann man kaufen, aber ohne die Menschen, die damit arbeiten, ist das alles ohne Wert".

Im Beisein der politischen Vertreter und der Ortsvorsteher wurden dann Steven Uhrhan, Thomas Hochstetter, Phillip Tinnes, Pascal Kirscht, Andreas Augstein, Kai Munsch und Florian Simon aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Einsatzabteilung übernommen. Vom Feuerwehrmannanwärter zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau wurden Ralf Schmitt, Stephan Blum, Patrick Freudenberg, Michelle Gerstner, Dominik Schorr, Steven Brill, Christian Decker, Daniela Glaub, Eva-Maria Herrmann und Susanne Hofstetter befördert. Sechs Kameraden wurden vom Feuerwehrmann in den nächsthöheren Rang befördert: Patrick Paul, Dominik Mootz, Henning Steil, Joel Krächan, Frank Jakob und Florian Götzing bekleiden ab jetzt den Rang eines Oberfeuerwehrmanns. Michael Ganster darf sich jetzt Hauptfeuerwehrmann nennen, und Joachim Groß und Lars Eisenbeis stiegen vom Oberfeuerwehrmann zum Löschmeister auf. Im Rang des Löschmeisters ist von jetzt an Eric Diwersy aus dem Löschbezirk Dirmingen. Und auch drei Brandmeister gibt es jetzt mehr: Michael Scherer, Rainer Becker und Alois Decker haben diese Beförderung erhalten.

Bürgermeister Lutz zeichnete 15 Kameraden für ihre langjährige Mitgliedschaft mit der gravierten Ehrenuhr der Gemeinde aus: Für 20 Jahre aktiven Dienst waren dies Thomas Becker, Dirk Bruckhaus, Marko Alt, Markus Leidinger, Tino Kienel, Reinhard Fuchs, Helmut Meyer und Thomas Etringer, für 40 Jahre aktiven Dienst Oswald Schweitzer, Willi Brill, Josef Bettscheider, Herbert Hahn, Otmar Groß, Günter Neu und den Wehrführer der Gemeinde, Hermann Josef Recktenwald.

Kreisbrandinspekteur Günter Sticher, der auch zu dieser Veranstaltung gekommen war, zeichnete außerdem im Namen des Landrates weitere 22 Feuerwehrleute aus: Das silberne Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst erhielten Joachim Kunz, Marino Trenz, Rainer Weber, Stefan Persch, Wolfgang Pink, Stefan Holz, Rainer Wagner, Rainer Becker und Stefan Morbe. Das goldene Ehrenzeichen für 35 Jahre aktiven Dienst erhielten Erich Daub, Günter Hoffmann, Willi König, Peter Bethscheider, Arnold Laub, Peter Saar, Karl Paul, Manfred Stein, Michael Egler, Gerhard Hellbrück, Joachim Bastuck, Günter Klesen und der stellvertretende Wehrführer Klaus Theis.

Zum Abschluß erhielt der Bürgermeister von Kreisbrandinspekteur Günter Sticher den Wappenteller des Landkreises Neunkirchen als Dank für die gute Zusammenarbeit und die hervorragende Organisation des Ehrungsabends. Für die musikalische Untermalung der Feierlichkeiten sorgten Stefanie und Thomas Bost aus Wiesbach.