FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 17.12.2018 16:01
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 27.07.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Retten, wo andere rausrennen

Bubach-Calmesweiler. Wo andere rausrennen, gehen sie rein und retten, löschen, bergen und schützen. Die Rede ist von den Freiwilligen Feuerwehren, die ehrenamtlich ihren Dienst zum Wohle der Allgemeinheit verrichten. Engagiert bei Notfällen und Brandkatastrophen sind auch die Wehrmänner des Löschbezirkes Bubach-Calmesweiler. Die ehrenamtlich Tätigen sind jederzeit einsatzbereit und zuverlässig und handeln mit Überzeugung nach dem Motto: "Einer für alle, alle für einen, Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr.“ Dass sie mit ihrer Arbeit auf große Akzeptanz bei der Bevölkerung stoßen, hat der Löschbezirk am vergangenen Wochenende erfahren. "Wir wollten am Tag der offenen Tür für die Bevölkerung präsent sein und den Gästen des Festes unseren Fuhrpark zeigen“, erklärte der stellvertretende Löschbezirksführer Wolfgang Braun und war gleichzeitig überwältigt von dem Besucheransturm.

Die Besichtigung des Hilfeleistungslöschfahrzeuges mit Beladung zur technischen Hilfe (Schere und Spreizer) und dem 1200 Liter fassenden, eingebauten Wassertank sowie des Löschfahrzeuges 16 Ts mit Vorbaupumpe (2400 Liter Leistung pro Minute) und eingeschobener Heckpumpe weckte bei den Besuchern großes Interesse, zumal das Löschfahrzeug nur einmal in der Gemeinde Eppelborn vorhanden ist. Natürlich wurde über Einsätze gesprochen, über Gefahrensituationen diskutiert und schwierige Einsätze resümiert.

Im Mittelpunkt allerdings stand die Geselligkeit. Mit einer Sommernachtsparty eröffnete die Wehr freitags ihr Sommerfest. Musik, Tanz und Unterhaltung waren am Samstag mit der Formation Sunshine Duo angesagt. Traditionsgemäß gab es am Sonntag ein Frühschoppenkonzert mit dem Musikverein Bubach-Calmesweiler. Clemens Scheidt führte hier den Taktstock. Auch der Fanfarenzug der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn sorgte rund um das Gerätehaus in der St. Martinstraße in Bubach für erstklassige Unterhaltung. Drei Tage Spaß und gute Laune sowie Infos rund um die Feuerwehr boten die Verantwortlichen einer interessierten Bevölkerung.

"AUF
50 Aktive gehören der Wehr von Bubach-Calmesweiler an. Die Alterswehr besteht aus sieben Personen; acht Jugendliche bereiten sich auf einen Einsatz in der aktiven Wehr vor. Löschbezirksführer ist Otmar Groß.

Der Löschbezirk führt einmal jährlich präventive Maßnahmen im Kindergarten und in der Grundschule durch. Monatlich finden zwei reguläre Übungen sowie eine Atemschutzübung statt.


Quelle: Saarbrücker Zeitung