FEUERWEHR EPPELBORN
Dienstag, 13.11.2018 17:11
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Dienstag, 19.10.1993
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Ein Abend, um Dank zu sagen

Eppelborn (lh). So viele Worte des Dankes waren selten an einem Abend zu hören. Nach einem kräftigen Fanfarensound des Fanfarenzuges der Eppelborner Feuerwehr zur Eröffnung ihres Familienabends dankte Löschbezirksführer Felix Becker diesem für seine stimmungsvolle Umrahmung zahlreicher Festlichkeiten während des Jahres. Dank an die Jugendwehr, an das DRK für die gute Zusammenarbeit und Dank auch an die Kameraden der Partnerschaftswehr aus Talange in Frankreich, die auch an diesem Abend mit einer kleinen Abordnung und ihrem Bürgermeister anwesend waren. Ein ganz besonderes Danke galt auch den Feuerwehrfrauen. Worte des Dankes fand auch der Chef der Eppelborner Wehr, Bürgermeister Lutz. Er sei stolz auf seine Wehr. In dieser Kameradschaft habe er auch Heimat gefunden in all den Jahren, in denen er nun mehr in Eppelborn tätig sei. Sechs Feuerwehrmänner wurden von Lutz zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann wurde Bernhard Warken ernannt. Jürgen Klesen ist zum Löschmeister und Michael Egler zum Oberlöschmeister befördert worden. Landesbrandinspektor Olliger dankte dem Löschbezirk für seine umfangreichen Arbeiten im Verlaufe des Jahres. Für 25 Jahre aktive Wehrzeit zeichnete er Günter Schmitt, Hans Juchem und Werner Paul mit dem silbernen Ehrenzeichen aus. Zum Abschluß der offiziellen Reden bedankte sich Ortsvorsteher Alfred Groß in ganz persönlichen Worten für seine über 30jährige gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr. Dies sei nunmehr der letzte Familienabend, den er als Ortsvorsteher mit seiner Feuerwehr verleben dürfe. Demnächst feiere er seinen 70sten Geburtstag und wolle sich endlich der verdienten Ruhe widmen.

Quelle: Saarbrücker Zeitung