FEUERWEHR EPPELBORN - Neuer Server
Donnerstag, 14.12.2017 01:27
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Mittwoch, 09.08.1995
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Aktionswoche soll Probleme bewußt machen

Eppelborn (lh). Die Feuerwehr möchte nicht nur abwarten bis sie alarmiert wird. Aufgrund mancherlei unangenehmer Erfahrungen bei Noteinsätzen will sie schon im Vorfeld rechtzeitig auf mögliche Gefahrenstellen aufmerksam machen, die viele Bürger unabsichtlich produzieren. So äußerte sich sinngemäß der Landespressesprecher der Feuerwehr, Hans-Jürgen Schuhmacher. Deshalb wird es vom 13. bis 23. September eine "Feuerwehr-Aktionswoche" geben. Die beste und modernste Feuerwehrtechnik nutze wenig, wenn sie nicht rechtzeitig zum Einsatzort käme. Oft seien Minuten oder sogar Sekunden entscheidend für das Ausmaß eines Schadens. Behinderungen von Einsatzfahrzeugen im Straßenverkehr durch unzulässiges Parken, unüberlegt abgestellte Baucontainer, fehlende oder unzureichende Kennzeichnung von Freiflächen, die für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge wichtig seien sowie natürliche Behinderungen als Folge eines unkontrollierten Wachstums von Bäumen und Sträuchern seien oft ein Ärgernis für die Hilfskräfte. Dabei unterstelle man in vielen Fällen noch nicht einmal bösen Willen. Es fehle vielfach an Problembewußtsein für den Fall eines Falles, so Schuhmacher.

Quelle: Saarbrücker Zeitung