FEUERWEHR EPPELBORN
Sonntag, 24.06.2018 16:55
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Samstag, 02.04.2005
Druckversion
Frank Recktenwald
Top AUSBILDUNG

Gemeinsame Übung der Löschbezirke Dirmingen und Eppelborn

Vorschau
Einsatzkräfte der Feuerwehr bei der Befreiung einer eingeklemmten Person bei der Übung am 02. April 2005
Eppelborn. Eine Maitour mit schlimmem Ende war die Ausgangssituation für eine gemeinsame Übung der Löschbezirke Dirmingen und Eppelborn am 02. April 2005. Ein Traktor mit einem mit mehreren Personen besetzten Anhänger war mit einem Transporter kollidiert und umgestürzt. Dabei wurden mehrere Personen verletzt und teilweise unter den Fahrzeugen eingeklemmt, so die Übungsannahme.

Der Einsatzleiter des Löschbezirks Dirmingen, der als erstes am Einsatzort eintraf, erkannte schnell das ganze Ausmaß der Situation und forderte den Löschbezirk Eppelborn zur Unterstützung an. Gemeinsam mit den Rettungssanitätern des Löschbezirks Eppelborn begann die Sichtung und Erstversorgung der Verletzten. Erst nach der Stabilisierung der Patienten konnte die Befreiung unter Einsatz von pneumatischen und hydraulischen Hebern durchgeführt werden.

Eine weitere Person erlitt einen Schock und verletzte sich beim Sturz an einer Böschung schwer. Er musste unter Einsatz der Schleifkorbtrage aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden.

Wehrführer Hermann Josef Recktenwald, der die Übung als Beobachter verfolgte, war sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit der Einsatzkräfte. In Zeiten, in denen viele Feuerwehrleute ausserhalb der Gemeinde arbeiten, ist die Zusammenarbeit der Löschbezirke untereinander von großer Bedeutung. Aus diesem Grund werden zukünftig mehr solcher gemeinsamen Übungen durchgeführt werden.