FEUERWEHR EPPELBORN
Freitag, 24.11.2017 03:12
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Druckversion
Frank Recktenwald
Top TECHNIK

Hydraulischer Rettungssatz im Löschbezirk Eppelborn

Vorschau
Hydraulischer Rettungssatz
Unter einem hydraulischen Rettungssatz versteht man die Zusammenstellung von hydraulischen Rettungsgeräten, die manuell oder durch Aggregate angetrieben werden. Über einen Doppelschlauch sind die Geräte mit einer Ölpumpe verbunden. Durch den Arbeitsdruck von 630 bar werden große Spreiz- und Scherkräfte ermöglicht. Im Löschbezirk Eppelborn besteht der Rettungssatz aus Spreizer, Schere und drei Hydraulikzylindern.

Die Geräte des Rettungssatzes kommen meistens bei Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen zum Einsatz. Sie werden zum Trennen von Profilen und Fahrzeugholmen und zum Heben bzw. Wegdrücken von Lasten oder Fahrzeugteilen eingesetzt.

Ein zweiter hydraulischer Rettungssatz ist in der Gemeinde Eppelborn im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler stationiert.

Rettungsspreizer

.Mit dem Rettungsspreizer ist es möglich, große Druck- und Zugkräfte auszubringen. Einsetzbar ist er zum Auseinanderdrücken von Lasten oder Fahrzeugteilen, aber auch zum Quetschen von Rohren. In Verbindung mit Zugketten, die zum Zubehör gehören, lassen sich im Notfall Lenksäulen von Kraftfahrzeugen aus dem Patientenraum ziehen. Technische...

Artikel lesen...



Rettungsschere

.Sind nach einem Verkehrsunfall Personen in einem Kraftfahrzeug eingeklemmt, ist es oft notwendig, das Fahrzeugdach ganz oder teilweise abzutrennen. Mit der hydraulisch angetriebenen Rettungsschere ist es möglich, die Holme im Gegensatz zu sonstigen Geräten wie Säge oder Trennschleifer ohne Funkenflug und die damit verbundene Brandgefahr zu schneiden. Technische...

Artikel lesen...



Rettungszylinder

.Rettungszylinder werden häufig eingesetzt, um nach Verkehrsunfällen in einem Fahrzeug eingeklemmte Personen zu befreien. Dabei werden die Bodenschweller im Bereich der A-Säule mit der Rettungsschere eingeschnitten. Dann kann der vordere Teil eines verunfallten Fahrzeugs weggedrückt und so mehr Platz für die Insassen geschaffen werden. Angetrieben durch eine Ölpumpe, kann jeder der...

Artikel lesen...