FEUERWEHR EPPELBORN
Montag, 17.12.2018 08:27
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Freitag, 26.02.1988
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR IN DER PRESSE

Nach Stichwahl erfolgreich

mk. Eppelborn. Alfred Schmitt, Löschbezirksführer der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbach, ist für sechs Jahre zum neuen stellvertretenden Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn gewählt worden. In der aus diesem Anlaß seit 1983 erstmals wieder einberufenen Hauptversammlung aller aktiven Wehrmänner der Gemeinde im Eppelborner Kulturhaus entfielen bei der Stichwahl 132 von 258 abgegebenen Stimmen auf Alfred Schmitt. Als Mitkonkurrenten hatten sich Hans-Peter Becker, Löschbezirksführer in Dirmingen und Peter Hellbrück, Löschbezirksführer in Humes, zur Wahl gestellt.

Die ersten Glückwünsche für den Stellvertreter von Gemeindewehrführer Gerhard Groß mußten derweil noch warten: Alfred Schmitt befindet sich noch im Urlaub. Bürgermeister Fritz-Hermann Lutz, der als Wahlleiter fungierte, nutzte zu Beginn der Hauptversammlung die Gelegenheit, den Haushaltsplan der Gemeinde Eppelborn für das Jahr 1988 hinsichtlich der Aufwendungen im Bereich des Feuerschutzes zu erläutern: Insgesamt 556 900 DM wird die Gemeinde Eppelborn im Verlaufe des Jahres dafür ausgeben. Davon entfallen allein 261 000 DM auf die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges für den Löschbezirk Wiesbach.

Kreisbrandinspekteur Albert Britz lobte die Anstrengungen der Gemeinde Eppelborn im Bereich der Freiwilligen Feuerwehr. Gleichzeitig sagte er auch weiterhin die Unterstützung des Landkreises Neunkirchen zu. In diesem Zusammenhang verwies Britz schließlich aber auch auf den Kreisfeuerwehrtag des Kreises Neunkirchen, der im Juni anläßlich des 100jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Eppelborn in Eppelborn stattfinden wird.

Quelle: Saarbrücker Zeitung