FEUERWEHR EPPELBORN
Mittwoch, 16.10.2019 09:38
Eppelborn  |  Bubach-Calmesweiler  |  Dirmingen  |  Habach  |  Hierscheid  |  Humes  |  Wiesbach  |  Macherbach  
Sonntag, 14.07.2019
Druckversion
Frank Recktenwald
Top FEUERWEHR AKTUELL

Eine lange Zeit im Dienst für den Nächsten - Jubiläumsfeierlichkeiten im Löschbezirk Bubach-Calmesweiler

Vorschau
Bubach-Calmesweiler. 100 Jahre Löschbezirk Bubach-Calmesweiler und 50 Jahre Jugendfeuerwehr: Dies wurde im Rahmen des traditionellen „Tag der offenen Tür“ des Löschbezirkes Bubach-Calmesweiler am vergangenen Wochenende rund um das Gerätehaus in der St. Martinsstraße gefeiert.

Die Feierlichkeiten starteten am Samstagnachmittag mit dem Jubiläumsevent „Unser Dorf löscht“. Dabei traten mehrere Gruppen in einem unterhaltsamen und sportlichen Wettstreit gegeneinander an. Neben vier Herrenmannschaften starteten auch eine Frauenmannschaft und zwei Mannschaften der Jugendfeuerwehr. Die Spiele, die im weitesten Sinne mit der Feuerwehrarbeit und somit etwas mit Wasser zu tun hatten, brachten für allen Teilnehmern eine Menge Spaß und eine willkommene Abkühlung.

Nach der Siegerehrung am Abend wurde die Veranstaltung dann offiziell mit einem Fassanstich eröffnet. Löschbezirksführer Frank Bonner konnte neben Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset, Kreisbrandinspekteur Michael Sieslack, Wehrführer Andreas Groß und Ortsvorsteher Werner Michel zahlreiche Vertreter aus Politik und Gesellschaft zur begrüßen. Bei der anschließenden Sommernachtsparty“ wurden die vielen anwesenden Gäste durch die Band „Party Sound“ unterhalten.

Der Frühschoppen am Sonntag wurde durch den Musikverein Bubach-Calmesweiler musikalisch umrahmt. Nach einem reichhaltigen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen fand der „Tag der offenen Tür“ gegen Abend langsam seinen Ausklang. An beiden Tagen war eine Fahrzeug- und Geräteausstellung aufgebaut, um den Gästen einen Einblick in die umfangreiche Tätigkeit der Feuerwehr zu ermöglichen. Zudem konnte der interessierte Bürger sich auf vorbereiteten Stellwänden über die 100-jährige Geschichte des Löschbezirkes informieren. Für die Kinder standen an beiden Festtagen zwei Springburgen zur Verfügung.

Bürgermeisterin Birgit Müller-Closset dankte den Feuerwehrmitgliedern bei ihrem Besuch für die Bereitschaft, ihre persönlichen Freizeitbedürfnisse zurückstellen und sich ehrenamtlich für das Wohl und die Sicherheit ihrer Mitmenschen einzusetzen.